Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 25.02.2011

Verschärfte Umweltzone: "Rotsünder" noch ohne Strafzettel

Am Dienstag kommender Woche, 1. März, tritt die Verschärfung der Wuppertaler Umweltzone in Kraft. Fahrzeuge mit roter Plakette dürfen, genau wie zuvor schon die ohne jegliche Plakette, ab jenem Tag nicht mehr in die Umweltzone einfahren. „Knöllchen“ gibt es vorerst aber keine.

Aus Sicht der Stadt ist die Regelverschärfung – wie bereits mehrfach erläutert – kein geeignetes Instrument zur Luftverbesserung. Gleichwohl muss sie die Anweisung der Bezirksregierung Düsseldorf umsetzen. Jedoch werden die städtischen Politessen bei ihren Rundgängen bis zum 1. Mai beide Augen zudrücken und keine Strafzettel für Fahrzeuge mit roter Plakette ausstellen!

 

300 Ausnahmegenehmigungen sind bisher erteilt worden. Das zuständige Ressort Straßen und Verkehr rechnet jedoch mit weiteren „Wellen“ von Anträgen, da viele Autofahrer erst dann daran denken würden, wenn die Regel schon in Kraft getreten sei. Eine solche Genehmigung gilt sogar bis Sommer 2012.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen