Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 26.07.2011

Beethovens Fünfte im Concertgebouw Amsterdam

Das Sinfonieorchester gibt sein letztes Konzert der Saison nicht in Wuppertal, sondern in Amsterdam: Am 4. August um 20.15 Uhr debütieren die Musiker aus Wuppertal im renommierten Concertgebouw unter der Leitung des Chefdirigenten Toshiyuki Kamioka.

Zunächst steht Johannes Brahms‘ Erstes Klavierkonzert d-Moll auf dem Programm. Als Solist konnten die Wuppertaler den aus Florida stammenden Pianisten Tzimon Barto gewinnen. Der Absolvent der Klavierklasse der Juilliard School in New York erhielt für seine Leistungen als Dirigent ebenfalls höchste Anerkennung mit dem »Most Outstanding Student Award« des Tanglewood Instituts. Das Multi-Talent spricht zudem fünf Sprachen, ist Buch-Autor und initiierte einen internationalen Kompositions-Wettbewerb für Piano solo. Man darf gespannt sein auf seine Interpretation der romantischen Klaviermusik von Johannes Brahms.

 

In der zweiten Konzerthälfte widmet sich das Sinfonieorchester Wuppertal mit Beethovens Sinfonie Nr. 5 einem Meilenstein der Orchesterliteratur. Der Komponist selbst äußerte über das Werk, dass es „mehr Lärm“ machen würde als gewöhnlich, aber dabei „bessern Lärm“.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen