Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 01.06.2011

Kirche und Kotten: Spaziergang durch Cronenberg

Die Kohlenstraße vom Ruhrgebiet ins Rheinland war schon im frühen Mittelalter eine pulsierende Wirtschaftsader. Der Weg führte über die Höhen von Cronenberg, das mit Abbau und Verhüttung von Erz zu Wohlstand gelangte und später eine blühende Werkzeugindustrie aufbauen konnte.

Die prächtige Kirche „em Dorp“ kündet vom wirtschaftlichen Aufschwung, ihr Turm kann beim Cronenberger Rundgang am Samstag bestiegen werden. Jürgen Holzhauer nimmt seine Gruppe aber auch mit ins Kaltenbachtal, wo das Schleifwerk im Manuelskotten noch wie zu alten Zeiten von Wasser angetrieben wird.

Los geht's am Samstag, 4. Juni, 14 Uhr, Verwaltungshaus Cronenberg. Ende wird gegen 16.30 Uhr in der Kohlfurth (Linie CE 64) sein. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 9,50 Euro pro Person.

Seite teilen