Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 30.03.2011

Alles neu: Kinderspielplatz und Grünanlage

Am Loh geht in diesen Tagen ein Schiff vor Anker: Der Kinderspielplatz und die Grünanlage werden ganz neu gestaltet. Voraussichtlich im Mai können die Besucher das neue Spielschiff entern und die umgestaltete Grünfläche in Besitz nehmen.

Nötig geworden war die Neugestaltung der Fläche, weil die Stadtwerke auf dem Gelände Loh/Hünefeldstraße ein Regenrückhaltebecken gebaut haben. Für die Dauer der Bauarbeiten in den Jahren 2009/2010 musste ein Großteil der Spielplatzflächen weichen. Nach Beendigung der Arbeiten wird nun der Spielplatz ganz neu wieder errichtet. Die Neuplanung, Ausschreibung und Bauleitung lag in den Händen des Ressorts Grünflächen und Forsten der Stadt, die Kosten tragen die Stadtwerke.

Und so wird es aussehen: Das komplette Regenrückhaltebecken mit einer Grundfläche von etwa  38 mal 9 Metern wird überbaut und ist – mit Ausnahme von einigen Kontrollschächten – zukünftig nicht zu sehen. Die so entstehenden Flächen und die fußläufige Wegeverbindung des Matagalpa-Ufers befinden sich nun in 5 Metern Höhe oberhalb des Wupperbettes mit Ausblick auf die renaturierte Wupper, den Loher Bogen. Der Spielplatz ist über eine großzügig angelegte Wegeverbindung von der Hünefeldstrasse/Ecke Loher Straße erreichbar, die gleichzeitig als Zufahrt für das Regenrückhaltebeckens dient.

Der Uferweg des Matagalpa-Ufers weitet sich im Bereich des Spielplatzes zu einer attraktiven Platzfläche und knüpft gestalterisch an die Wupperbalkone an, die im Rahmen der Regionale 2006 entstanden. Eine Gabionenstützmauer, die mit Grauwackebruchsteinen gefüllt ist, fasst den Wupperbalkon zum Fluss hin ein und eröffnet den Blick auf den renaturierten Wupperbogen, der von dort angeordneten Sitzplätzen genossen werden kann. So soll der neu gestaltete Platz nicht nur als Spiel-, sondern auch als Mehrgenerationenplatz dienen.

Der zentrale Spielplatzbereich besteht aus einer großen, zentralen Sandspielfläche und wird durch ein etwa 15 Meter langes, 3,50 Meter breites Spielschiff dominiert. Das Spielschiff ist über Wellenstege, Taue, Kletternetze oder Kletterrampen erreichbar.  Auf Deck kann das Schiff aus der Kajüte heraus wieder auf einer Rutsche verlassen werden. Im Bereich des Bugs bietet sich eine Hangelanlage für Kletterer an. Das Spielschiff – direkt an der Wupper gelegen – erhält eine maritime Farbgestaltung neben dem Einsatz von naturbelassenen Eichenhölzern. Im Unterdeck auf der Sandspielebene befindet sich eine Tunnelröhre, die über zwei Bullaugen mit der Außenwelt verbunden wird. Ein kleiner Sitzplatz rundet das Spielangebot im Unterdeck ab. Eine Vogelnestschaukel, eine Drehscheibe, eine Hängematte und ein Jugendtreff komplettieren das Angebot.

Entlang der Hünefeldstrasse finden sich ein Kleinkinderspielplatz, ein Spielturm mit Röhrenrutsche, eine Tischtennisplatte und ein Basketballkorb. Eingebettet ist der Spielplatz in eine etwa 2.000 Quadratmeter  große Spielrasenfläche und wird zur Loher Straße durch einen vorhandenen bepflanzten Erdwall abgeschirmt.

Die Neubaumaßnahme des Spielplatzes wurde im November 2010 begonnen. Zurzeit wird der Fertigrasen verlegt und das Spielschiff aufgebaut. Da der Fertigrasen aber noch anwachsen muss, bleibt die Anlage vorerst gesperrt. Mitte bis Ende Mai soll er eingeweiht werden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen