Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 09.05.2011

Nach der Krise: Umsatzsteigerung auf dem Immobilienmarkt

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Wuppertal stellt Ergebnisse für 2010 vor: Eindeutige Gewinne wurden im vergangenen Jahr im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser sowie der Büro- und Geschäftshäuser erzielt. Hier wurden im Vergleich zum Vorjahr rd. 93 Mio. € mehr umgesetzt.

Der Markt der Mehrfamilienhäuser ist um rd. 2,5 Mio. € auf 84,1 Mio. € leicht zurückgegangen. Die Anzahl der verkauften Mehrfamilienhausgrundstücke ist um 20 auf 333 zurückgegangen. Die Preise für Mehrfamilienhäuser sind etwas gefallen. Im Jahr 2010 wurde im Durchschnitt das 9,9-fache des Jahresrohertrages als Kaufpreis erzielt, im Vorjahr war es noch das 10,4-fache. Aber auch in diesem Bereich ist die Nachfrage sehr groß, was sich vermutlich im Halbjahresbe-richt 2011 des Gutachterausschusses zeigen wird.

Der Wohnungsmarkt zeigte sich nach wie vor sich stabil. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 3,5 % mehr, nämlich 1736 Eigentumswohnungen verkauft als im Vorjahr. Gefragt waren vor allem größere (über 100 m² Wohnfläche) Wohnungen mit Balkon in Häusern jüngerer Baujahre. Hier lag der Kaufpreis im Schnitt 2 % über den Kaufpreisen von 2009. Die Preise von Neubau-Eigentumswohnungen sind leicht gestiegen. Im Durchschnitt kostete eine 100 m² große Neu-bauwohnung 209.000 Euro.

Auch bei Reihenhäusern und Doppelhaushälften ist ein Trend zu neuen Gebäuden erkenn-bar. Für ein neugebautes Reihenhaus wurde im Vergleich zum Vorjahr im Durchschnitt 5.000,-- € weniger, nämlich 245.000 € gezahlt. Zurückzuführen ist dies auf eine ca. 15 m² geringere Grundstücksfläche. Eine neue Doppelhaushälfte kostete wie im Vorjahr im Schnitt 275.000 €. Wie im Vorjahr wurde für ein gebrauchtes Reihenhaus im letzten Jahr rd. 185.000 €, für eine gebrauchte Doppelhaushälfte 210.000 € gezahlt. Hier zeigten sich die Preise insgesamt stabil.

Die Preise für Einfamilienhausgrundstücke sind leicht gefallen. In Wuppertal wurde für ein 500 m² großes Grundstück in mittlerer Wohnlage rd. 120.000 €, in gehobener Lage 160.000 € gezahlt.

Im Jahr 2010 stieg der Geldumsatz auf dem Wuppertaler Immobilienmarkt um rd. 10% auf insgesamt 542 Mio. €. Dies ist auf eine Umsatzsteigerung in Höhe von 93 Mio € im Bereich der Büro- und Geschäftshäuser zurückzuführen. Es wurden mit 3.437 Kaufverträgen rd. 3% mehr Verträge abgeschlossen, als im Vorjahr.

Einen umfassenden Überblick über den Grundstücksmarkt in Wuppertal bietet der Grund-stücksmarktbericht 2011. Dieser kann für 52 € in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erworben werden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen