Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 24.05.2011

Bundespräsident besucht Bayer

Die dunkle Limousine rollte pünktlich vor: Am Montag, 23. Mai, besuchte Bundespräsident Christian Wulff das Bayer-Forschungszentrum in Wuppertal.

Begrüßt wurde er von Bayer-Chef Dr. Marijn Dekkers und Oberbürgermeister Peter Jung. Der Gast aus Berlin zeigte sich beeindruckt von der Forschung, die das Unternehmen an seinem Wuppertaler Standort betreibt. Drei Wissenschaftler von Bayer waren mit dem Zukunftspreis unter Wulffs Vorgänger Köhler ausgezeichnet worden. Sie hatten einen Blut-Gerinnungshemmer entwickelt, der dem Verhindern von Thrombosen dient. Im Bayer Pharma-Forschungszentrum sind 1.300 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Die bereiteten dem Staatsoberhaupt einen freudigen Empfang unter strahlend blauem Wuppertaler Himmel. Wulff bedankte sich mit einem großen Kompliment an die Stadt: Sie habe guten Grund, stolz zu sein – und das nicht nur auf ihre Schwebebahn.

 

Oberbürgermeister Peter Jung, der den Bundespräsidenten bei seiner Visite begleitete, zeigte sich begeistert über den Besuch: „Das ist ein wichtiges Signal für den Gründungsstandort Wuppertal!“ Seine Einladung, Wuppertal wieder zu besuchen, will der Bundespräsident annehmen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen