Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 03.11.2011

Bergisches Plateau: Alte Gleise und Gestrüpp kommen weg

Grün werden soll es im kommenden Jahr – das Gelände rund um den ehemaligen Rangierbahnhof Wichlinghausen, das Bergische Plateau.
In diesem Herbst grünt bestimmt nichts mehr, die beste Zeit also, das Areal auf seine Umgestaltung vorzubereiten. Ab Montag, 7. November, beginnt zum einen die Bodensanierung, außerdem werden Sträucher, Gestrüpp und einigen Bäume entfernt.

Die Grünflächengestalter beim städtischen Ressort Grünflächen und Forsten nennen so etwas Spontanvegetation. Gemeint sind zum Beispiel Birken, Brombeeren und Weiden.

 

An den Boden müssen die Experten heran, weil laut eines Gutachtens an einigen Stellen im Bereich der südlichen Grünfläche die Richtwerte vor allem im Bereich der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe, kurz PAKs, überschritten werden. Diese klar eingegrenzten Stellen müssen nun teilweise bis zu 80 Zentimeter tief ausgebaggert und wieder mit sauberem Boden aufgefüllt werden.

Anschließend werden die restlichen Gleise, Kabelkanäle und herumliegende Betonteile demontiert und abtransportiert, bevor das gesamte Gelände für die folgenden Baumaßnahmen eingeebnet wird.

 

Im Frühjahr 2012 beginnen dann die eigentlichen Arbeiten an den Grünflächen, dem Spiel- und dem Bolzplatz.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen