Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 09.11.2011

Sinfoniekonzert: Schlagzeug statt Klavier

Statt zweier Klaviere steht ein Schlagzeug im Mittelpunkt des nächsten Sinfoniekonzertes: Da das Klavierduo wegen Krankheit absagen musste, freut sich das Sinfonieorchester nun am 13. und 14. November auf den Schlagzeuger Peter Sadlo.

Er wird in der Historischen Stadthalle das Schlagzeugkonzert "Focs d'artifici" des Katalanen Ferran Cruixent interpretieren. Die Wuppertaler können sich hierfür keinen passenderen Interpreten wünschen: Das 2008 vollendete Werk wurde nicht nur in enger Zusammenarbeit mit Peter Sadlo geschrieben, er brachte es bereits am 14. Januar 2008 in Reutlingen zur Uraufführung. Sadlo war bereits im Alter von 20 Jahren Solo-Pauker der Münchner Philharmoniker, bevor er eine internationale solistische Karriere begann. Sein Urteil über "Focs d'artifici": „Das ist ein Wurf, das Stück!“

 

Die beiden anderen angekündigten Werke – Jean Sibelius "Tapiola" und Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 6 es-Moll – werden unverändert unter der Leitung von Georg Fritzsch erklingen. Er war von 2009 bis 2011 Chefdirigent des Tiroler Symphonie Orchesters und des Tiroler Landestheaters in Innsbruck und unterbricht nun seine Tätigkeit als Generalmusikdirektor der Landes- hauptstadt Kiel (seit der Saison 2003/04) für sein Gastdirigat in Wuppertal.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen