Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 21.11.2011

Historisches Zentrum: Geburtstagsfest für Friedrich Engels

Eigentlich feiert man keinen Geburtstag vorab. Bei einem von Wuppertals prominentem Söhnen wird jetzt eine Ausnahme gemacht: Der Geburtstag von Friedrich Engels.

Eigentlich ist der am 28. November, wird aber schon am Sonntag, 27. November, gefeiert. Das Historische Zentrum lädt zu einer kleinen Veranstaltung ein, die Leben und Wirken des 1820 in Barmen geborenen Philosophen und Gesellschaftskritikers Engels beleuchtet. Schwerpunkt des diesjährigen Gedenkens ist der Aufenthalt von Friedrich Engels in Manchester (1850 bis 1870).

 

Das kleine Geburtstagsfest im Historischen Zentrum beginnt am Sonntag, 27. November, um 11 Uhr mit einer Führung zum Thema „Der junge Friedrich Engels und das Wuppertal“. Durchs Museum führt Reiner Rhefus. Um 13 Uhr folgt eine Erkundung rund um das Engelshaus unter dem Motto „Von der Manufaktur am Engels-Bruch zum Engels-Haus“. Treffpunkt ist die Museumskasse.

 

Um 14 Uhr erwartet die Geburtstagsgäste eine Lesung mit Texten, Briefen und Gedichten von Georg Weerth (1822 bis 1856), einem Literaten und Freund Friedrich Engels, gelesen von Hans Werner Otto. Um 14.30 Uhr schließt sich ein Vortrag vom Leiter des Historischen Zentrums, Dr. Eberhard Illner, an, der über „Friedrich Engels in Manchester“ berichtet.

 

Eine literarische Führung zum Frühwerk von Engels und zum Thema „Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845)“ mit Heike Ising-Alms und Reiner Rhefus beschließt die Geburtstagsfeier für Friedrich Engels. Die Besucher des informativen Engels-Nachmittags können den Tag dann bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen