Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 21.11.2011

Almuth Salentijn ist neue Chefin im Steueramt

Neue Leiterin des städtischen Steueramtes ist Almuth Salentijn. Die Juristin ist damit Chefin von 30 Mitarbeitern, die für alle der Stadt zustehenden Steuern, grundstücksbezogene Benutzungsgebühren und Kanalanschlussbeiträge zuständig sind.

Dazu gehören zum Beispiel die Gewerbe- und die Grundsteuer, die Hundesteuer, die Vergnügungs- oder Zweitwohnungssteuer. Zu den Benutzungsgebühren zählen die Abfall-, Abwasser-, Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren. Pro Jahr verschickt das Steueramt rund 200.000 Abgabenbescheide.

 

Almuth Salentijn ist 42 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Die gebürtige Bielefelderin studierte in Bonn und Freiburg Jura und leistete ihren Referendardienst am Landgericht Bochum ab. Nach einem zusätzlichen Magisterabschluss an der Verwaltungshochschule Speyer kam Salentijn 1997 als Justitiarin zum Rechtsamt der Stadt Wuppertal.

 

Bei der Stadt war sie zunächst für die juristische Aufarbeitung der Korruptionsaffäre im Baubereich zuständig, seit 1999 arbeitet Salentijn als Justitiarin unter anderem für das Steueramt der Stadt Wuppertal.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen