Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 12.10.2011

Fröhliches Dankeschön an das Ehepaar Mönter

Prof. Dr. Burkhard Mönter und seine Frau Hildegard Mönter gehören zu denen, die die Junior Uni in Wuppertal auf den Weg gebracht haben. Mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz haben sie das pädagogische Konzept für die Junior Uni entwickelt und durch großen persönlichen Einsatz mitgetragen. Jetzt ziehen sie sich aus dem Alltagsgeschäft zurück. In einer Feierstunde im Rathaus dankte ihnen Oberbürgermeister Peter Jung für ihr Engagement.

Jung dankte für die fachliche Kompetenz, aber auch die Wärme, die sie in die Junior Uni gebracht haben. Viereinhalb Jahre haben sich der Physikprofessor und die Sonderschullehrerin nach ihrem aktiven Berufsleben an der Junior Uni engagiert: "Es war eine tolle und volle Zeit für uns, die uns unwahrscheinlich viel Freude gebracht hat", resümierte Hildegard Mönter.

Sie gehen nicht ohne gute Wünsche für die Junior Uni: Beide apellierten an das Team der Junior Uni mit der gewohnten Kraft und Energie weiterzumachen. Den Dozenten rieten sie, sich ihre Begeisterung zu erhalten und authentisch zu bleiben. Den Kindern und Jugendlichen wünschten sie Antworten auf ihre Fragen und neugierig zu bleiben.

Für Prof. Dr. Burckhard Mönter ist die Junior Uni eine unverzichtbare Einrichtung. "Das Leben in unserer heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft ist komplizierter geworden. Die Junior Uni schafft es, Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft gleichermaßen mit Freude Wissen und Freude am lebenslangen Lernen zu vermitteln. Diese Einrichtung sollte Schule machen!"

Er veranschaulichte dies - wie an der Junior Uni üblich - mit einem eindrucksvollen Experiment: Verschiedene Metronome in unterschiedlichem Takt schlugen auf einmal im Gleichtakt, als sie auf eine schwingende Brücke gestellt wurden.

Aus dem Alltagsgeschäft der Junior Uni möchten sich Prof. Dr. Burckhard Mönter und seine Frau Hildegard zurückziehen, aber dem wissenschaftlich-pädagogischen Beirat bleiben sie erhalten.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen