Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 14.09.2011

Stadt schafft 60 neue KiTa-Plätze in Wichlinghausen

Noch im September beginnen die Bauarbeiten für die Erweiterung der Kindertagesstätte Rathenaustraße. Wenn die Erweiterung in etwa einem Jahr fertig ist, werden rund 60 weitere Kindergartenplätze in Wichlinghausen zur Verfügung stehen.

„Damit geht ein Wunsch in Erfüllung, auf den wir lange gewartet haben", freut sich Wuppertals Sozialdezernent Stefan Kühn, "denn mit dem Neubau wird das bisherige Platz-Angebot der KiTa Rathenaustraße fast verdoppelt.“

 

Finanziell möglich wird die Erweiterung durch das U3 Sonderausbauprogramm des Landes, das den Anbau mit gut 300.000 Euro fördert. Der Löwenanteil des insgesamt 1,9 Millionen Euro teuren Kindergartenanbaus erhält Wuppertal aus der Bildungspauschale des Landes. Der Anbau wird allen Anforderungen für die Betreuung unter 3-jähriger gerecht! So sind vorgeschriebene Räume wie ein Abstellplätze für Kinderwagen oder ein Wickelraum eingeplant.

 

In einer Bauzeit von insgesamt gut einem Jahr soll der Anbau fertig gebaut werden. Unter der Bauaufsicht des Gebäudemanagements Wuppertal wird die KiTa außerdem auch energetisch auf den neusten Stand gebracht. So wird der Anbau Passivhausbauqualität haben, also hoch gedämmt sein und eine Energieersparnis gegenüber dem Haupthaus von über 50 Prozent ermöglichen. Die bereits vorhandene Heizung im Hauptgebäude reicht dann auch für den Anbau aus, was zunächst Baukosten und später Nebenkosten spart. Zusätzlich zum Anbau wird während der einjährigen Bauphase auch das Außenspielgelände erweitert.

 

In der KiTa Rathenaustraße werden zurzeit rund 80 Kinder in vier Gruppen betreut. Im Winter 2012/2013 soll der Erweiterungsbau fertig sein.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen