Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 26.09.2011

Rathaus: Tipps von Behinderten real und online umgesetzt

Beim Tag der Menschen mit Behinderung im Mai diesen Jahres hatten Teilnehmer einen Hindernisparcours absolviert und das Rathaus auf seine Behindertenfreundlichkeit getestet. Das Ergebnis: Alles bestens – bis auf ein paar kleinere Sachen, die noch verbessert werden können. Das Gebäudemanagement (GMW) nahm die Hinweise ernst und hat in den vergangenen Monaten verbessert, was von den Parcours-Teilnehmern bemängelt wurde. Auch beim Online-Auftritt hat sich Einiges getan.

So war kritisiert worden, dass im Aufzug des Rathaus-Nebeneingangs Wegnerstraße das Bedientableau nicht gut lesbar sei. Die Tastenbeschriftung war zu wenig kontrastreich und taktil. Die Tasten wurden ausgetauscht, sie sind jetzt groß, kontrastreich und erhaben Die Flurtür im Rathaus-Neubau zwischen der Eingangshalle und dem Treppenhaus im Altbau konnte von Menschen mit Gehhilfe oder Rollstuhl nicht geöffnet werden. Die Tür war zu schwergängig und ohne Automatik. Inzwischen ist dort eine so genannte rauchmeldergesteuerte Tür eingebaut worden. Sie steht offen, gewährt so einen ungehinderten Durchgang und schließt nur im Brandfall automatisch.

Die Tür des Behinderten- WCs im Rathaus-Neubau konnte von innen nicht zugezogen werden, weil ein Bügelgriff fehlte. Sowohl die Tür des Behinderten-WCs in der großen Flurstraße als auch im Altbau-Erdgeschoss wurde mit einem Zuzieh-Bügelgriff nachgerüstet. Im Rathaus-Neubau fehlte eine tastbare Fluchttürbeschriftung. Inzwischen haben alle Fluchttüren im Gebäude Große Flurstraße eine tastbare Beschriftung erhalten oder bekommen im Zuge des noch laufenden Umbaus eine solche Beschriftung.

Eine „Baustelle“ hat das Gebäudemanagement noch offen: Bei der Rallye war auch kritisiert worden, dass die Beschriftung außen am und im Rathaus-Altbau unzureichend sei. Hinweise fehlten, die Schrift oder ganze Infotafeln seien zu klein oder zu hoch angebracht, zu viele Informationen erschwerten Orientierung. Derzeit arbeitet das GMW gemeinsam mit der Stadt daran, auch diese Schwachstellen zu beheben.

Neue Funktionen und verändertes Layout

Auch die Orientierung im Internet ist einfacher geworden:

Wer im Rathaus online unter www.wuppertal.de/vv eine Dienstleistung oder einen Ansprechpartner sucht, findet folgende Neuerungen:

  • Adresse
    Zu jeder Adresse wird ein Kartenausschnitt angezeigt, der anklickbar ist und auf eine größere Umkreiskarte verlinkt.

  • Barrierefreiheit (Gebäude)
    Zu jeder Adresse wird zukünftig eine Info über den barrierefreien Zugang zum Gebäude angeboten. Viele Gebäude sind schon verlinkt. Nach und nach werden alle Adressen um diese Informationen ergänzt.

  • Öffentlicher Nahverkehr
    Alle Adressen der Organisationen werden mit der Fahrplanauskunft des öffentlichen Nahverkehrs verlinkt.

  • Visitenkarten
    Die Visitenkarten der Mitarbeiter wurden strukturierter und übersichtlicher gestaltet. Die hierdurch erzeugte Dokumentenstruktur kann von Screenreadern als Inhaltsverzeichnis einer Seite ausgegeben werden und erlaubt darüber hinaus eine schnellere Navigation in der Seite. Das sorgt für ein ruhigeres Layout und bringt Verlässlichkeit für Sehbehinderte.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen