Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 10.12.2012

Auszeichnungen für Mitglieder und ein neuer Partner

Oberbürgermeister Peter Jung zeichnete das Wuppertaler Unternehmen Stahlwille für sein besonderes Engagement als „Partner der Feuerwehr“ aus. Bei der Jahreshauptver-sammlung der Freiwilligen Feuerwehr in der Feuerwache Vohwinkel am Freitag, 7. De-zember, gab es außerdem viel Lob für das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehr.

Traditionell findet diese Jahresabschlussveranstaltung mit zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und aus den Reihen der Feuerwehr statt. Siegfried Brütsch, Leiter der Feuerwehr, sprach den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr seine hohe Anerkennung und seinen Dank aus. „Als zuverlässiger Garant in der Gefahrenabwehr und in der guten Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehr mit der Berufsfeuerwehr sorgen die Feuerwehrfrauen und –männer für die Erhaltung der städtischen Schutzziele. Insbesondere in der Zeit von knappen Kassen ist das Ehrenamt umso mehr gefordert. Dafür gebührt den ehrenamtlichen Kräften hoher Respekt und Dank.“

Ebenfalls traditionell erfolgt die Ernennung einer Wuppertaler Firma zum „Partner der Feuerwehr": „Menschen schmieden Zukunft!" - seit 150 Jahren gilt der Leitspruch des Wuppertaler Stahlunternehmens. „Zukunft zu pflegen und sich einzubringen in gesellschaftliche Belange heißt für die Unternehmensleitung nachweislich auch, die örtliche Freiwillige Feuerwehr nach Kräften zu unterstützen", lobte Oberbürgermeister Peter Jung, der die Auszeichnung überbrachte.

Im Rahmen der Aktion "Partner der Feuerwehr" werden jährlich Arbeitgeber geehrt, die sich durch ihr vorbildliches Verhalten gegenüber der Feuerwehr auszeichnen. Hierzu zählt nicht nur die direkte Unterstützung durch Spenden, sondern vielmehr eine praktische Unterstützung und Zusammenarbeit mit der Stadt und ihrer Feuerwehr.

Guido Blass, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr, sprach in seiner Jahresrede allen Kameraden seinen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Neben mehreren Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften, erhielten acht junge Kameraden eine Auszeichnung für die besten Noten der Feuerwehrgrundausbildung. Die silberne Ehrennadel wurde dem Notfallseelsorger Gerhardt Dittscheidt verliehen für seine langjährige engagierte Arbeit auf diesem Gebiet und nicht zuletzt wegen seiner vorbildlichen Hilfe für die Schüler und Lehrer des Carl-Duisberg Gymnasiums in diesem Jahr, die durch tragische Unfälle zwei Schüler verloren.

Axel Rose wurde über den deutschen Feuerwehrverband mit dem deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. Uwe Klein erhielt die Ehrennadel in Gold für seine herausragende Arbeit in der Jugendfeuerwehr geehrt.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen