Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 20.12.2012

Parkourpark in Wuppertal: Szenetreffen in Wicked Woods

In Windeseile springen sie über Bänke, Steine und andere Hindernisse. Parkour heißt der neue Trendsport. Am Samstag, 22. Dezember, sind die Meinungen der „Traceure“ und Parkour-Fans aus Wuppertal und Umgebung gefragt: Die Stadt Wuppertal lädt zum Treffen in die Skatehalle Wicked Woods ein.

Ziel des Treffens, das um 12 Uhr beginnt, ist der Dialog zwischen der Stadt als Bauherr einer Parkouranlage auf dem bergischen Plateau und den zukünftigen Nutzern. Nach einer kurzen Besichtigung des Areals wird etwa um 13 Uhr ein Entwurf von Pablo Giese, einem erfahrenen Parkourläufer und Mitentwickler der ersten Parkouranlagen in Deutschland, präsentiert. Tom Zimmermann, zuständig für Jugendsportprojekte und Spielplatzplanung bei der Stadt, berichtet über den weiteren Verlauf und die Rahmenbedingungen des Baus. Anschließend stehen die Fachleute für eine Diskussion zur Verfügung.

 

Rund um das Treffen steht die gesamte Skatehalle Wicked Woods inklusive einer Airtrack den Aktiven zum Training zur Verfügung, Zuschauer sind willkommen. Die Veranstaltung an der Langobardenstraße 65 endet um 16 Uhr.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen