Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 17.01.2012

26. Schüler-Rockfestival

Es ist das jüngste (Alter der auftretenden Künstler) und das größte (nach Besucherzahlen) Nachwuchsfestival Deutschlands: das Schüler-Rockfestival. Am Samstag, 21. Januar, werden ab 16 Uhr die Wände der Uni-Halle erzittern und der Boden vibrieren, wenn die Verstärker angeschlossen und die Gitarren gestimmt sind.

Als Headliner des Festivals konnte „Max Prosa“ verpflichtet werden, vielen bekannt aus dem Vorprogramm von „Clueso“. Kurz bevor „Max Prosa“ seine erste eigene Tour im Februar 2012 beginnt, präsentiert er dem Wuppertaler Publikum sein Debüt-Album im Rahmen des Schülerrock-Festivals.

 

Zu den Highlights des diesjährigen Festivals zählt der Reggae-Künstler Cassafaya aus Kingston/Jamaica. Kalle Waldinger, Erfinder und nach wie vor engagierter Mit-Planer des Festivals, hatte die Idee, 2012 die kulturelle Zusammenarbeit Jamaika/Deutschland live zu dokumentieren. Vorausgegangen war der Besuch des jungen bergischen Reggae-Talents Chris Toppa im Sommer 2011. Zusammen mit Cassafaya komponierte er schließlich einen Song, der im Januar auch beim Schüler-Rockfestival gespielt wird.

 

Eine Premiere gibt es mit Jan Röttger, einem weiteren Wuppertaler „Eigengewächs“: Denn obwohl gebürtiger Wuppertaler, trat der großartige Sänger noch nie beim Schüler-Rockfestival auf. Florian Franke, ehemals Sänger der Band „Crushhour“ und mittlerweile Student an der Pop-Akademie Mannheim, präsentiert zum ersten Mal sein Solo-Programm.

 

Mit den „Sexy Überraschungsgästen“ erwartet die Zuschauer in der Unihalle die 9-köpfige Band des stadtbekannten Rappers Meelman. Nach über 450 gespielten Konzerten ist die Band „Revolving Door“ aus Thüringen live eine Macht. Das Quintett um die beiden Front-Sängerinnen Liesa und Wiebke hat schon große Acts wie die Killers oder The Subways supportet.

 

An der Seite bereits bekannter Acts wie „Underleaf“, „Eyes Closed“ und „Dickes Gebäude“ finden sich bei der 26. Ausgabe des Festivals überdurchschnittlich viele Mädchen. Allen voran die erst 11-jährige Lillith, die vermutlich jüngste Bandleaderin der Welt. Mit Sofia Li und Mira Wittig haben es zwei selbstbewusste Singer/Songwriterinnen geschafft, sich für das Festival zu qualifizieren. Neben vielen weiteren „Girl-Bands“ dürfen auch „Kosima and the blue cable“ aus Remscheid – die Protagonistinnen der Schüler-Rockfestival-Film-Dokumentation – nicht fehlen.

 

Ein WSW-Shuttle-Bus-Service wird vom Hauptbahnhof zur UNI-Halle eingerichtet. Karten gibt es in Elberfeld bei der Ticket-Zentrale und der Music-Institution (Friedrich-Ebert-Straße 143), in Barmen bei Bücher Köndgen und im Musikhaus Landsiedel-Becker, in Vohwinkel in der Buchhandlung Jürgensen sowie in Ronsdorf in der Bücherstube. Auch im Netz kann man die Karten bestellen: www.schueler-rockfestival.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen