Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 18.01.2012

25. Internationales Wuppertaler Hochsprungmeeting

Hoch springen, sich elegant ums Hindernis winden, sanft landen und dann in Jubelpose aufstehen - so ungefähr stellen sich das die Frauen und Männer sicherlich vor, die am Samstag, 21. Januar, als Athleten beim 25. Internationalen Wuppertaler Springermeeting antreten.
800 Zuschauer werden in der Heckinghauser Sporthalle erwartet - jeder 25. kommt kostenlos hinein. Sie könnten Jahresbestleistungen sehen.

Bekannteste Namen im Teilnehmerfeld sind sicherlich Stabhochspringerin Martina Strutz (Neubrandenburg) und der russische Hochspringer Alexej Dmitrik - beides Vize-Weltmeister. Eine weite Anreise haben auch zwei Hochspringer aus Antigua und Barbuda sowie von den Seychellen.

 

Die Veranstaltung wartet im Jubiläumsjahr mit einem höheren Etat von 35.000 Euro auf, darin sind auch höhere Prämien für mögliche neue Rekorde enthalten. Moderiert wird die hochkarätige Sportveanstaltung von Wolf-Dieter Poschmann (ZDF). Los geht es erstmals an einem Samstag um 16 Uhr.

 

Hauptsponsor ist die Firma HAKO. Organisiert wird das Springermeeting vom Barmer TV, Birger und Torben Hense (Meetingdirektoren) sowie dem Sport- und Bäderamt der Stadt. Das städtische Medienzentrum unterstützt unter anderem mit Videoleinwand und Technik. Nach dem Meeting treffen sich ehemalige Leichtathetikgrößen des Barmer TV.

 

An den Eintrittspreisen hat sich wie in den vergangenen Jahren nichts geändert: Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder, Schüler und Studenten nur fünf Euro.

Achtung: Jeder 25. Besucher bekommt freien Einritt!

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen