Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 04.07.2012

Endstation Zoo! Hier bleiben wir!

Die Wuppertaler Stadtwerke haben dem Zoo einen ausrangierten Schwebebahnzug geschenkt. Am Mittwoch, 4. Juli, rollte der Schwertransporter mit dem Wagen Nr. 21 an.

Unzählige Male ist Wagen 21 durch das Tal geschwebt, hat 2.306.445 Kilometer zurückgelegt. Jetzt hat der Schwebebahnzug, der am 4. Oktober 1974 seine erste Fahrt aufnahm, seine letzte hinter sich gebracht. Aber 21 wird an seiner neuen Parkposition den Wuppertalern weiterhin erhalten bleiben und sicherlich weiter Freude bereiten. Der Waggon steht jetzt erst einmal auf dem Zooschulhof. Nur zum Angucken wird die Schwebebahn nicht sein: "Über den engültigen Platz und die Verwendung denken wir noch nach. Wir lassen uns was Schönes einfallen", verspricht Zoo-Verwaltungsleiter Karl-Joachim Flender.

Wagen 21 ist das zweite Fahrzeug, das vom Gerüst genommen wurde. Wagen 19 wird derzeit am Busbetriebshof Nächstebreck geparkt. Die WSW stehen mit mehreren Museen in Verbindung, ob sie an einer Ausstellung interessiert sind. Da beide Fahrzeuge in die kostspielige Hauptuntersuchung mussten und durch den Abriss der Wagenhalle Oberbarmen Abstellplätze knapp sind, hat sich die WSW mobil zum vorzeitigen Verzicht auf zwei Fahrzeuge entschieden. Dabei wird es aber bis zum Herbst 2014 bleiben, wenn die neue Schwebebahngeneration sukzessive in Betrieb genommen wird. Am Takt der Schwebebahn wir die Außerdienststellung der beiden Fahrzeuge nichts ändern.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen