Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 31.05.2012

Historie, offener Elisenturm und Pflanzenberatung

Am Wochenende taucht eine Führung in die Geschichte der Parkanlage Hardt ein. Bei schönem Wetter öffnet der Elisenturm. Und am Mittwoch gibt es wieder eine Pflanzenberatung im Botanischen Garten.

Gartenhistorische Führung zur Parkanlage Hardt

Die Parkanlage Hardt wurde im Jahr 1807 von Wuppertaler Bürgern gegründet – eine der ersten Parkanlagen Deutschlands, die auf Bürgerengagement zurückgeht. Am Sonntag, 3. Juni, geht eine Führung im Park auf Spurensuche.

 

Andreas Schmiedecke, ehemaliger Ressortleiter Grünflächen und Forsten bei der Stadt, stellt ab 11 Uhr die historischen Besonderheiten der Parkanlage vor. Von der Henkerseiche bis zum Bergischen Haus erzählt er die Geschichte der Hardt. Treffpunkt ist am Garteneingang neben dem Elisenturm.

Blick vom Elisenturm

Am kommenden Sonntag, 3. Juni, können Besucher den Blick über Elberfeld genießen: Bei schönem Wetter öffnet der Förderverein des Botanischen Gartens den Elisenturm. Von 15 bis 17 Uhr kann der Turm bestiegen werden. Der Eintritt kostet 50 Cent, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Sprechstunde beim Pflanzendoktor

Auch Pflanzen können krank werden: Schädlinge, zu viel oder zu wenig Wasser oder der falsche Standort können ihnen zu schaffen machen. Hilfe bietet die Pflanzenberatung im Botanischen Garten.

 

Am Mittwoch, 6. Juni, ist in der Villa Eller wieder Sprechstunde beim Pflanzendoktor. Gärtnermeister Dirk Derhof gibt von 13 bis 15.30 Uhr Tipps, wie sich Zimmer- und Gartenpflanzen wohl fühlen, und hilft bei Erkrankungen der Patienten. Die Pflanzen können auch mitgebracht werden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen