Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 10.09.2012

Elfte Ausgabe von Wuppertal 24h live

Seit nunmehr elf Jahren wirft „Wuppertal 24h live“ Streiflichter auf Punkte in der Stadt, die den meisten Bürgern für den Rest des Jahres verschlossen bleiben. Unternehmen öffnen ihre Pforten, markante Orte werden mit stets frischen Ideen in Szene gesetzt, Menschen in Bewegung gebracht – so auch wieder vom 14. auf den 15. September 2012.

Zum ersten Mal liegt die Organisation allein beim Wuppertal Marketing. Unterstützung kommt von wuppertal aktiv, den Wirtschaftsjunioren, der Wirtschaftsförderung, dem JobCenter, der WZ und Radio Wuppertal.

Das Programmheft, das nun in gedruckter Form vorliegt, führt auf 56 Seiten zu 123 Veranstaltungen. Zahlreiche weitere Anmeldungen, die im Heft nicht mehr berücksichtigt werden konnten, gehen derzeit bei der Wuppertal Marketing GmbH ein und sind online auf http://www.wupp24.de/ (Öffnet in einem neuen Tab) aufgelistet.

Die diesjährige Ausgabe von Wuppertal 24h live beginnt am Freitagnachmittag um 15 Uhr mit der Eröffnungsveranstaltung im Barmer Bahnhof. Dort zeigt die Offene Bühne Bergisch Land e.V. einen Ausschnitt aus ihrer Show.

Dieser Startschuss ist zugleich Auftakt für das reichhaltige Programm an zahlreichen Orten in der Stadt. Es umfasst etwa die kulinarisch und kulturell geprägte Meile „Götterspeise“ auf Schloss Lüntenbeck, die Besichtigung der Schlaraffia Elberfeldensis an der Straße Fischertal, ein Feuerwerk auf der Elisenhöhe und „Lesen am Tresen“ im TalTonTheater.

Unter dem Motto „Rein in die Planung, raus auf die Baustelle“ bietet die Stadt vier Führungen über die Baustelle Döppersberg an. Der Erdaushub für das Parkdeck und den neuen Busbahnhof ist abgeschlossen, die große Stützwand neben dem Wuppertalinstitut steht, der Busabstellplatz ist fertig gestellt und der Flutgraben verfüllt. Über die weiteren Baufortschritte und Planungen können sich Interessierte am Freitag um 16 Uhr und um 17 Uhr und am Samstag um 10 Uhr und um 11 Uhr aus erster Hand informieren. Treffpunkt ist immer am Infopavillon Döppersberg.

SONY DSC

Mit Taschenlampen und bei mystischer Musik können sich die Besucher im sanierten Gewölbe des Trinkbehälters Mallack verzaubern lassen.

Wer schauen will, was Wuppertal in der Nacht zu bieten hat, kommt voll auf seine Kosten:
Bis in den frühen Morgen gibt es im Café ADA mehrere (Salsa-)Tanz-Schnupperkurse und eine Salsaparty in der Expressoteca.

Der Elisenturm wird nachts geöffnet sein, um gewährt einen interessanten Blick auf den Botanischen Garten. Ein Feuerwerk wird den Abschluss des Abends bilden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Etwa 50.000 Besucher gingen im vergangenen Jahr in der ganzen Stadt bei Wuppertal 24h live auf Entdeckungsreise. „Wir hoffen, auf einen ähnlich hohen Andrang“, so Matthias Haschke, Leiter des Wuppertal Marketing.

 

Das Programmheft ist unter anderem bei der Wuppertal Touristik am Döppersberg und an der Infotheke im Rathaus erhältlich.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen