Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 18.09.2012

Wuppertaler Künstler auf Schwerins „Schwimmender Wiese"

Im Rahmen des Schweriner Kultur- und Gartensommers 2013 mit dem Thema „Lustgarten des 21. Jahrhunderts“ sollen Künstler aus den Partnerstädten Schwerins und aus ganz Deutschland sowie Landschaftsgärtner und Landschaftsarchitekten von Juli bis August 2013 ihre Werke auf der „Schwimmenden Wiese“ präsentieren.

Die „Schwimmende Wiese“ entstand bei der Planung zur Bundesgartenschau 2009. Die 17.000 qm große Fläche gliedert sich direkt an den Schweriner Schlossgarten an. Sie ist mit relativ flachen Hügeln gestaltet und überwiegend begrünt. Teilflächen sind mit Blumen und Gräsern bepflanzt.
Ein anderer Teil der Wiese ist ebenerdig gehalten und läuft an dessen Ende in einer asphaltierten Fläche mit absteigender Treppe in den Burgsee aus.

Vorausgesetzt wird, dass die Werke für den öffentlichen Raum geeignet sind und sich
dem Thema „Lustgarten des 21. Jahrhunderts“ auf entsprechende Weise nähern.

Eingereicht werden können bereits vorhandene Arbeiten oder noch zu fertigende Ideen.

Ideen, Vorschläge und Arbeiten (einschließlich Kostenplan) sind bis spätestens 28. Februar 2013 einzureichen.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen