Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 11.04.2013

300 neue Bäume und Sträucher für Waldlehrpfad Ehrenberg

Der kommende Sonntag ist der „Tag des Baumes“. Ihn nutzen in einer gemeinsamen Aktion die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), die Barmenia-Versicherungen sowie die Stadt Wuppertal, um ab 11 Uhr auf dem Ehrenberg 300 junge Bäume und Sträucher sowie den Baum des Jahres zu pflanzen.

Ein Jahr, nachdem 2007 der Orkan „Kyrill“ einen großen Teil des Stadtwaldes auf dem Ehrenberg verwüstet hatte, wurde der Waldlehrpfad Ehrenberg mit Hilfe von Sponsoren auf 12.000 Quadratmetern neu angelegt. Von 38 einheimischen Baum- und Straucharten wurden pro Art jeweils 35 Pflanzen gesetzt.

 

Durch Krankheiten und Schädlinge sind etwa 300 Pflanzen von zwölf Baum- und fünf Straucharten abgestorben (Stieleiche, Traubeneiche, Vogelkirsche, Winterlinde, Esche, Bergulme, Mehlbeere, Speierling, Zitterpappel, Hainbuche, Moorbirke, Feldahorn, Ilex, Schwarzer Holunder, Weißdorn, Pfaffenhütchen, Roter Hartriegel).

Baumpflanzaktion der Barmenia

Die Ersatzpflanzen spendet die Barmenia, deren Mitarbeiter in wetterfester Kleidung unter Anleitung der städtischen Förster die Pflanzen in den Boden setzen werden.

Die SDW-Wuppertal-Vorsitzende Claudia Schmidt pflanzt gemeinsam mit Dr. Josef Beutelmann, Vorstandsvorsitzender Barmenia, und Oberbürgermeister Peter Jung am Lehrpfad den „Baum des Jahres 2013“ – einen Wildapfelbaum.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Andreas Fischer

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen