Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 08.01.2013

Leo-Club spendet 10.000 Euro für Wuppertaler Grundschulen

Der Leo-Club Wuppertal hat im vergangenen Jahr sechs Schulhöfe für insgesamt 10.000 Euro
verschönert. Der Aktion war eine Ausschreibung über die Medien vorausgegangen, für die sich alle
Wuppertaler Grundschulen bewerben konnten.

Die sechs Gewinner-Schulen wurden aus einer Vielzahl von Bewerbern ausgewählt. Schüler, Lehrer und Eltern haben sich große Mühe gegeben, eingesendet wurden Zeichnungen, Modelle und Videoanimationen der „Traumschulhöfe“.

 

Gewonnen haben die kreativsten Bewerbungen sowie Schulen, bei denen der Verschönerungsbedarf am größten war – eine Entscheidung ist den Leos nicht leicht gefallen. Der Hauptpreis ging an die Grundschule Schützenstraße in Wichlinghausen. Dort hat der Leo-Club für insgesamt 3.000 Euro ein durch den Designer Ognjen Pavic gestaltetes „sportliches Wandgraffito“ sowie zahlreiche Outdoor-Spielgeräte und eine neue Bepflanzung gespendet. Außerdem haben die Leos an einem Wochenende gemeinsam mit den Schülern, Lehrern und Eltern den Schulhof gereinigt und bemalt.

 

Ebenfalls mit 3.000 Euro wurde die Astrid-Lindgren Schule in Vohwinkel unterstützt. Den Betrag hat die Schule für die Installation einer sogenannten Nestschaukel verwendet, die den Kindern viel Spaß bereitet. Weitere Gewinner waren die Grundschule Friedhofstraße in Wichlinghausen, die Sophienschule und die Gemeinschaftsgrundschule am Nützenberg sowie die Grundschule Windthorststraße in Langerfeld. Hier wurden die Spenden für verschiedene Spielgeräte und Malerarbeiten verwendet.

 

Für die Aktion haben sich insgesamt 17 Schulen beworben. „Aufgrund der vielen Bewerbungen haben sich die Leos entschieden, aus der zunächst einmalig angedachten Aktion eine jährlich wiederholte Schulhofverschönerung zu machen. Ziel ist dabei, möglichst viele Schulen zu erreichen und durch die gemeinsame Umgestaltung Schüler und Lehrer direkt miteinzubeziehen. Die Anschaffung von Spiel- und Sportgeräten soll die Bewegung der Schüler in den Pausen fördern“, so Janine Dietz, Präsidentin des Leo-Club Wuppertal. Die nächste Bewerbungsphase ist für Frühjahr 2013 vorgesehen.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen