Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 28.01.2013

Sozialarbeit an Schulen weiter ermöglichen

“Die Sozialarbeit an den Wuppertaler Schulen läuft sehr erfolgreich. Sie ist unabdinbar notwendig.“ Oberbürgermeister Peter Jung appellierte mit deutlichen Worten an die Ver-antwortlichen auf Landesebene, sich für eine Fortsetzung des Projektes Sozialarbeit an Schulen stark zu machen.

Der Grund: Zum Jahresende läuft die bislang vom Bund getragene Finanzierung der Sozialarbeiter-Stellen aus. Mehr als 50 Sozialarbeiter sorgen zurzeit in Wuppertaler Schulen dafür, dass die Vernetzung von Jugendamt und Schule und die vorsorgende Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Eltern gut klappt.

 

"Diese Arbeit ist erforderlich“, so Kultur- und Schuldezernent Matthias Nocke und sprach sich gemeinsam mit Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn dafür aus, dass sich Bund und Land dringend über eine Finanzierung einigen müssten.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen