Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 27.01.2014

Prävention: Mit „Click it!2“ gegen Cyber-Mobbing

Kinder und Jugendliche nutzen sie ganz selbstverständlich und oft: Mit ihren Smartphones sind sie im Netz unterwegs, chatten mit Freunden, tauschen Infos und wit-zige Videos. Dass das Internet und die Sozialen Netzwerke auch eine ungute Kehrseite mit Cybermobbing und sexueller Gewalt haben, ist Thema der Produktion „Click it! 2“ der Theatergruppe „Zartbitter“ aus Köln. Sie gastiert vom 24. bis 28. März wieder in Wuppertal. Rund 2.000 Wuppertaler Schülerinnen und Schüler haben dann Gelegenheit, unterhaltsam und lebensnah zu erfahren, wie mit den Gefahren im Netz umgegangen werden kann.

In dem Stück wird thematisiert, wie sexuelle Anmache, Horror- und Ekelvideos, vor allem aber Mobbing im Netz Kindern und Jugendlichen zusetzen kann.
„Diese Form der Gewalt ist für die Opfer sehr belastend, ihr privater Lebensbereich verliert die Funktion als Schutzraum, weil sie über Handy und Computer immer und überall erreichbar sind“, erläutert Irmgard Stinzendörfer, bei der Stadt für den Kinder- und Jugendschutz zuständig.

Grund genug für den Kinder- und Jugendschutz, gemeinsam mit dem Haus der Jugend Barmen auch in diesem Jahr wieder „Zartbitter“ ins Tal und „Clickt it! 2 – Gute Seiten – schlechte Seiten“ auf die Bühne zu holen. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen, dass das Interesse der Kinder und Jugendlichen an dem Thema genauso groß ist wie die Notwendigkeit, über Gefahren im Netz zu informieren oder das Bedürfnis, über das Thema zu sprechen.

 

Das Theaterstück dauert rund eine Stunde, anschließend haben die Schüler Gelegenheit, mit den Schauspielern von „Zartbitter“, aber auch mit Vertretern des Fachbereiches Jugend & Freizeit, Kinder- und Jugendschutz über das Stück zu sprechen.

 

Infos für Schüler und Lehrer, die einen Besuch bei „Click it! 2“ planen möchten, gibt es bei Martina Wagner im Haus der Jugend Barmen, Tel.: 0202/563-6332 oder e-mail: martina.wagnerlcb-onlinede . Dort ist auch eine Anmeldung möglich.

 

Speziell für Eltern gibt es am Dienstag, 25. März, um 19.30 Uhr im Haus der Jugend Barmen eine Vorstellung mit anschließender Diskussion mit den Schauspielern, Vertretern des Fachbereiches Jugend & Freizeit, Kinder- und Jugendschutz und der Polizei.

Eine Anmeldung hierzu ist nicht nötig. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

Frau Martina Wagner
Haus der Jugend Barmen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen