Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 13.02.2015

Grüne Wupper an Altweiber war harmlos

Anwohner im Bereich Laaken wunderten sich gestern (12. Februar) über ein besonderes Farbenspiel: Die Wupper schillerte in verschiedenen intensiven Grüntönen. Die Untere Wasserbehörde gab Entwarnung: Es handelte sich um harmlose Lebensmittelfarbe, die über einen Zulauf in den Fluss geleitet wurde.

"Uranin", so der Handelsname des Produkts, wird benutzt, um das Kanalsystem zu überprüfen und eventuelle Fehlanschlüsse aufzudecken. Die Stadtwerke oder verschiedene Sanitärfirmen führen solche Überprüfungen üblicherweise durch - und kündigen diese auch im Vorfeld bei der Feuerwehr und der Unteren Wasserbehörde an.

Von der Grünfärbung am Altweibernachmittag war vorher nichts bekannt gewesen. In der Tat ist auch eine große Menge verschüttet worden, so dass es zu diesem außergewöhnlichen, aber absolut harmlosen Farbenspektakel kam. Der Verursacher konnte nicht festgestellt werden. Die grüne Färbung löst sich durch das Frischwasser, mit dem die Wupper gespeist wird, von selbst auf.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen