Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 18.04.2018

Engels2020: Wem gehört die Stadt?

Am Dienstag, 24. April, steht der zweite von insgesamt fünf Workshops zum Jubiläumsjahr Engels2020 an. Das Organisationsteam lädt alle Interessierten ein, am Programm zum 200. Geburtstag des weltberühmten Wuppertalers Friedrich Engels mitzuarbeiten.

Diesmal geht es unter dem Titel „Stadtwandel - Wem gehört die Stadt?“ um die Richtung, in die sich die Stadt entwickelt. Die Frage, wem die Stadt gehört und welchen Weg sie gehen soll, bewegte die Wuppertalerinnen und Wuppertaler auch schon vor 200 Jahren. Als 18-jähriger verfasste Friedrich Engels in seinen „Briefen aus dem Wuppertal“ eine Abrechnung mit den sich rasant entwickelnden Städten Elberfeld und Barmen. Wie würde seine Analyse der Stadt Wuppertal zwischen Lebensbedürfnissen und Verwertungsinteressen aktuell aussehen und welche Ansatzpunkte bietet sein Werk für den Umgang mit der Stadtentwicklung heute?

Infos und Anmeldung

Viele Interessierte haben auf der Auftaktveranstaltung zur Vorbereitung des Engels-Jahres 2020 Ideen für Aktionen und Veranstaltungen zum Umgang mit diesem Thema entwickelt. Diese Ideen, Konzepte und Vorschläge sollen nun gemeinsam in diesem Workshop weiterentwickelt werden.

Beginn ist um 17 Uhr im Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstraße 16, 42327 Wuppertal. Interessierte werden gebeten, sich unter der E-Mail-Adresse engels2020stadt.wuppertalde oder telefonisch unter 563 6730 anzumelden. Informationen zu allen Workshops sind auf der Website www.engels2020.de zu finden.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen