Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 27.06.2018

Dr. Bettina Paust wird neue Leiterin des Kulturbüros

Das Kulturbüro bekommt eine neue Leiterin: Dr. Bettina Paust übernimmt im Herbst die Funktion von Monika Heigermoser, die dann in den Ruhestand geht. In ihrer neuen Rolle wird Dr. Paust dann Ansprechpartnerin für alle Kunstschaffenden der freien Szene in Wuppertal sein.

Dr. Paust leitete seit 2009 als Künstlerische Direktorin das Museum Schloss Moyland. Mit dem von ihr entwickelten Konzept ist es ihr gelungen, das Museum bundesweit zu etablieren. Ein wichtiger Schritt war dabei 2011 die viel beachtete Wiedereröffnung der Sammlung van der Grinten. Nationale und internationale Ausstellungsprojekte, die Einführung des Joseph Beuys Preis für Forschung sowie zahlreiche kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen führten das Museum Schloss Moyland zu neuer Geltung. Dabei legte Bettina Paust ein besonderes Augenmerk auf die Vernetzung des Museums in der Region sowie auf eine kulturtouristische Ausrichtung. Für zahlreiche Projekte und Ankäufe konnte sie Drittmittel in erheblichem Umfang für das Museum einwerben. Als Museumsfachfrau und Beuys-Expertin ist sie als Lehrbeauftragte an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf sowie an der Kunstakademie Düsseldorf tätig, auch ist sie Mitglied der Sprechergruppe der Kunstmuseen in NRW.

Kultur-Dezernent Matthias Nocke freute sich darüber, dass mit Dr. Paust eine Fachfrau gewonnen werden konnte, die in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Mittel-Akquise gut aufgestellt sei. Wuppertals große und sehr vielfältige freie Szene verdiene jede Unterstützung, so Nocke.

Dr. Paust betonte, sie reize es sehr, die erfolgreiche Arbeit von Monika Heigermoser und ihres Teams fortzusetzen und weiter zu entwickeln.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen