Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 17.05.2018

Dritte Werkstatt zum Thema gesund und grün

"Die lebenswerte Stadt - gesund und grün" lautet der Titel der dritten Zukunftswerkstatt, zu der die Stadt für Samstag, 9. Juni, von 10.30 bis 14.30 Uhr einlädt. Veranstaltungsort ist die codeks Arena in der Friedrich-Ebert-Straße 119.

Bei der Zukunftswerkstatt, die zur Erarbeitung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes gehört, soll es darum gehen, wie die Stadt trotz zunehmender Verkehrs-, Lärm- und Luftverschmutzungsprobleme ein attraktiver und gesunder Lebensraum sein kann.

Auch der Stellenwert von Land- und Forstwirtschaft im städtischen Umfeld soll Thema der Werkstatt sein: Wie wichtig sind landwirtschaftliche Flächen, wenn es um ortsnahe Nahrungsmittelproduktion geht, um Landschaftspflege oder Naherholung? Dabei geht es auch um die Frage, ob es alternative Möglichkeiten gibt, im städtischen Umfeld Nahrungsmittel zu produzieren oder für ein gesundes Stadtklima zu sorgen.

Grüne Großstadt

Wuppertals Rolle als "grüne" Großstadt soll thematisiert werden - mit allen Potentialen, die die vielen Grünflächen und Wälder im Stadtgebiet bieten.

Die dritte Zukunftswerkstatt ist ein Baustein bei der Erstellung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes. Gemeinsam mit Bürgern, Vertretern von Institutionen und Experten erarbeitet die Stadt zurzeit dieses Konzept. Es soll die Leitziele der Wuppertaler Stadtentwicklung beschreiben und als Richtungsweisung für die weitere Entwicklung dienen.

Zur Teilnahme an der dritten Zukunftswerkstatt wird um Anmeldung bis zum 30. Mai per Mail mit Angabe der Anzahl und der Namen der teilnehmenden Personen an anmeldungzukunft-wuppertalde gebeten.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen