Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 15.10.2018

Neue Wupperranger kommen von der Realschule Leimbach

Die Wupper ist inzwischen wieder zu einem attraktiven Fluss für Pflanze, Tier und Mensch geworden und das soll auch so bleiben. Darum kümmern sich auch jugendliche Wupperranger. Jetzt haben neue Wupperranger von der Realschule Leimbach ihre Aufgabe übernommen.

Sie räumen Müll weg, unterstützen die Wupperpaten und machen Andere darauf aufmerksam, die Wupper wert zu schätzen und die Wupperufer sauber zu halten.

Aus der Realschule Leimbach kommen die aktuell neuen Wupperranger Emirkan Dalmis, Phillip Zoltowski und Thanapon Yubonwat. Sie kümmern sich nun gemeinsam mit der Sonderpädagogin Birgit Hildebrandt und der Integrationsfachkraft Maria Aslichanidou um das Beer-Sheva-Ufer.

Am Dienstag, 9. Oktober, haben sie ihre Westen mit den Logos der Partner „neue ufer wuppertal e.V.“, Wupperverband und Stadt Wuppertal erhalten. Außerdem wurde den jungen Wupperrangern eine Urkunde von Dajana Meier vom Verein „neue ufer wuppertal“ und Reinhard Gierse vom städtischen Umweltressort überreicht.

Vereine, Institutionen, Schulen und interessierte Jugendliche können sich bei Dajana Meier vom Verein „neue ufer wuppertal e.V.“ (Tel.: 569-8649; infoneue-ufer-wuppertalde) und bei Reinhard Gierse vom städtischen Umweltressort (Tel.: 563 5316; wupperrangerstadt.wuppertalde) über die Wupperranger informieren.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen