Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 25.09.2018

Neuer Mann für die Wuppertaler Bühnen

„Wir erwarten von ihm frische Ideen, er steht auch für einen Zeiten- und Generationswechsel“, das sagt der scheidende Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen, Enno Schaarwächter, über seinen designierten Nachfolger.

Der Neue heißt Daniel Siekhaus, ist 32 Jahre alt und arbeitet ab Oktober für die Wuppertaler Bühnen. Zunächst noch mit Enno Schaarwächter zusammen, bevor er ab Januar die Geschäftsführung komplett übernimmt.

Dr. Daniel Siekhaus hat Management an der Universität in Cambridge studiert, zusätzlich studierte er European Studies, Choreographie und Management in Passau, Berlin und St. Andrews. Seit 2016 war er als Manager und Dramaturg für das Thüringer Staatsballett engagiert.

Als neuer Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen erwarten Oberbürgermeister Andreas Mucke und Kulturdezernent Matthias Nocke von Siekhaus deutliche Zeichen in Sachen Vermarktung und Werbung der Wuppertaler Bühnen. In einem ersten Statement bedankte sich Daniel Siekhaus für das entgegengebrachte Vertrauen durch die Wuppertaler Stadtspitze. Er freue sich sehr auf seine neue Aufgabe und er wisse auch, dass er als Nachfolger von Enno Schwaarwächter in sehr große Fußstapfen trete.

Zu den Wuppertaler Bühnen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen