Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 26.09.2018

Paul Hindemiths ›Engelkonzert‹ am Tag der Deutschen Einheit

Programmänderung beim Benefizkonzert zum Tag der Deutschen Einheit: Nach der Nationalhymne erklingt Paul Hindemiths ›Engelkonzert‹, erster Satz der Sinfonie ›Mathis der Maler‹ und Ouvertüre der gleichnamigen Oper.

Aufgrund der angespannten politischen Atmosphäre in Deutschland – von der rechtspopulistischen Mobilisierung bis hin zu fremdenfeindlichen Aufmärschen – nimmt die Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH das Benefizkonzert am 3. Oktober zum Anlass, mit einer Programmänderung die Themen Ausgrenzung und Stigmatisierung zu behandeln. Nach der Nationalhymne erklingt am Tag der Deutschen Einheit Paul Hindemiths ›Engelkonzert‹, erster Satz der Sinfonie ›Mathis der Maler‹ und Ouvertüre der gleichnamigen Oper. Die Sinfonie wurde am 12. März 1934 in der Berliner Philharmonie unter Leitung von Wilhelm Furtwängler mit überwältigendem Erfolg uraufgeführt. Daraufhin wurde Hindemith mit einem von Adolf Hitler persönlich abgesegnetem Aufführungsboykott abgestraft und aus der »deutschen Musik« ausgegrenzt.

Der Tag der Deutschen Einheit ist ein Symbol des Zusammenschlusses, des Miteinanders und des Überwindens von Grenzen. Eine sensible Auseinandersetzung mit den aktuellen Geschehnissen – wobei Chemnitz und Köthen nur als »Spitzen des Eisbergs« zu Tage treten – veranlasst Generalmusikdirektorin Julia Jones und das Sinfonieorchester Wuppertal, mit ihren Mitteln in Form von Musik Stellung zu beziehen: für ein gemeinschaftliches, offenes und tolerantes Wuppertal, das Menschen in ihrer Vielfalt willkommen heißt.

BENEFIZKONZERT

Hindemith, Brahms, Copland & Dvořák

Benefizkonzert am Tag der Deutschen Einheit zugunsten der TelefonSeelsorge Wuppertal

Di. 3. Oktober 2018, 11 Uhr

Historische Stadthalle Wuppertal

 

Selina Lohmüller, Klarinette

Sinfonieorchester Wuppertal

Julia Jones, Dirigentin

 

PAUL HINDEMITH

Engelkonzert. 1. Satz der Sinfonie ›Mathis der Maler‹

 

JOHANNES BRAHMS

Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op. 56a

 

AARON COPLAND

Klarinettenkonzert

ANTONÍN DVOŘÁK

Slawische Tänze op. 46, Nr. 1, 2 & 8

Vorverkauf

Karten gibt es telefonisch unter 563 7666 oder direkt bei der KulturKarte am Kirchplatz 1, Ecke Calvinstraße.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Stadt Wuppertal | Medienzetrum

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen