Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 08.04.2019

Stadt investiert in Integration: Projekte jetzt melden

Rund eine Million Euro will die Stadt für eine bessere Integration von Neu-Wuppertalern ausgeben. Das hat der Rat der Stadt in seiner Februar-Sitzung beschlossen. Ab sofort können Projekte gemeldet werden, die von diesen Mitteln profitieren wollen.

Koordiniert wird die Förderung von Quartiers-Projekten für bessere Integration durch das Kommunale Integrationszentrum im Ressort Zuwanderung und Integration sowie durch das Jugendamt.

Ziel ist es, auf die besonderen Bedingungen in einzelnen Quartieren mit maßgeschneiderten Projekten und Vorhaben einzugehen. „Gemeinsam im Quartier“ heißt das Motto, unter dem Projekte und Angebote für Einheimische und Zugewanderte gefördert werden. Melden können sich institutionelle Träger, aber auch Vereine, Nachbarschaften oder Initiativen. Finanziert werden Honorare und Anschaffungen, Personal- oder Veranstaltungskosten.

Zwischen Nachbarschaftsfest und Urban Gardening, Erziehungsberatung, Sprachförderung und Freizeitangeboten ist alles möglich. Wichtig: Die Projekte sollen den Zusammenhalt im Quartier fördern, das Miteinander verbessern und den Menschen vor Ort neue Chancen und Wege aufzeigen – fürs eigene Weiterkommen und für das des Stadtteils.

Alle Quartiere können zum Zug kommen

Einige Quartiere wie Rehsiepen, Oberbarmen-Schwarzbach und Barmen Mitte zeichnen sich, so die Verwaltung, durch einen besonders hohen Grad an Menschen mit Migrationshintergrund aus. Sie sollen von dem neuen Programm besonders profitieren, aber auch andere Quartiere können zum Zug kommen.

Wie die Förderbedingungen im Einzelnen aussehen, ist ab sofort online unter https://www.wuppertal.de/microsite/integrationsportal/index.php nachzulesen. Dort gibt es auch ein Antragsformular, mit dem eine Bewerbung um Finanzierung beantragt werden kann.

Ansprechpartner bei Fragen

Wer schon mal vorab mit den Projektverantwortlichen seine Idee besprechen möchte, kann sich wenden an:

  • Sebastian Goecke, Ressort Zuwanderung und Integration, Tel.: 0202/563-4501, Zuständigkeit: Ehrenamt und Projekte

  • Ulrich Fischer, Jugendamt, Tel.: 0202/563-2269, Zuständigkeit: Projektkoordination

  • Siegmar Schnabel, Ressort Zuwanderung und Integration, Tel.: 0202/563-2097, Zuständigkeit: Integration und Schule

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen