Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 27.12.2019

Oberbürgermeister fordert gedruckte Fahrplanbücher

Viele Menschen sind heutzutage online unterwegs und informieren sich über das Internet. Doch viele Nutzerinnen und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel in Wuppertal wünschen sich die stadtweiten Fahrplanbücher zurück.

„Regelmäßig erreichen mich Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, die sich deutlich darüber beklagen, dass Wsw mobil keine gedruckten Fahrpläne für das gesamte Wsw mobil Netz mehr vorhält“, so Oberbürgermeister Andreas Mucke. Daher hat er die Leitung der Wuppertaler Stadtwerke angeschrieben und sie zu einer erneuten Auflage von Fahrplanbüchern aufgefordert.

„Auch in Zeiten der Digitalisierung gibt es zahlreiche Kundinnen und Kunden der Wsw mobil, die weder über Internet noch über ein Smartphone verfügen – gleichzeitig aber auf den ÖPNV angewiesen sind oder diesen ganz bewusst als Alternative zum PKW nutzen“, schreibt Mucke. „Diese Kundinnen und Kunden besitzen in der Regel ein Ticket im Abo und ärgern sich aus meiner Sicht zu recht darüber, dass sie als Stammkunden keinen gedruckten Fahrplan für ganz Wuppertal erhalten.“ 

Im Sinne der Kundenorientierung und aus Respekt den Menschen gegenüber, die aus unterschiedlichen Gründen nicht online sind, erwartet der Oberbürgermeister von der Wsw mobil für den aktuell gültigen Fahrplan so schnell wie möglich wieder das Angebot einer angemessenen Anzahl gedruckter Fahrplanbücher.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen