Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 05.02.2019

Bergischer Kulturfonds: 37.000 Euro zu verteilen

Die nächste Runde startet: Im Bergischen Kulturfonds warten 37.000 Euro darauf, an Projekte von jungen Künstlern im Bergischen verteilt zu werden. Bewerben können sich Kulturschaffende unter 40 Jahren.

Als Förderinstrument für die junge freie Szene ist der Bergische Kulturfonds zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Auch in diesem Jahr können wieder mit seiner Hilfe Projekte von freischaffenden Künstlern oder Gruppen gefördert werden. Angesprochen sind Nachwuchskünstler aus Wuppertal und Remscheid. Bis zum 18. April 2019 können Förderanträge eingereicht werden.

Gefördert werden herausragende Kulturprojekte von freien Kulturschaffenden, die unter 40 Jahre alt sind, deren Wirkungskreis sich in Wuppertal oder Remscheid befindet und Kulturprojekte, die bis spätestens Juli 2020 umgesetzt werden. Projektanträge können auch von Vereinen oder Projektgruppen gestellt werden, in denen mehrheitlich junge Kulturschaffende aktiv sind.

Der Bergische Kulturfonds ist eine Förderplattform der Städte Wuppertal und Remscheid, die sich ausschließlich aus Spendengeldern zusammensetzt. Beide Städte werben alljährlich Spenden ein, um im Rahmen einer Ausschreibung innovative Projekte junger Künstler zu unterstützen. Eine unabhängige Jury entscheidet über alle fristgerecht eingereichten Anträge.

Förderanträge nimmt das Kulturbüro Wuppertal bis zum 18. April 2019 entgegen: Kulturbüro Wuppertal, Verwaltungshaus Elberfeld, Neumarkt 10, 42103 Wuppertal.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen