Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 08.03.2019

OB Mucke zur Nutzung des Laurentiusplatzes: „Wir werden eine gute Lösung für alle finden.“

In der Diskussion um die Nutzung des Laurentiusplatzes an den Osterfeiertagen begrüßt Oberbürgermeister Andreas Mucke die Erklärung der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, die von den Plänen für den Laurentiusplatz Abstand genommen hat.

In der Diskussion um die Nutzung des Laurentiusplatzes an den Osterfeiertagen begrüßt Oberbürgermeister Andreas Mucke die Erklärung der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, die von den Plänen für den Laurentiusplatz Abstand genommen hat. „Wir werden dem Moscheeverein in der nächsten Woche eine Alternativlösung anbieten. Für das Frühlingsfest des Vereins Milli Görüs auf dem Laurentiusplatz hat es keine Genehmigung gegeben und es hätte auch keine geben können. Die Bedeutung des Osterfestes und die damit verbundenen Feierlichkeiten auf dem Platz schließen jede anderweitige Nutzung an diesen hohen Feiertagen aus. Daher werden wir Milli Görüs einen anderen Platz anbieten. Allerdings gilt selbstverständlich überall in unserer Stadt das Feiertagsgesetz in Bezug auf den Karfreitag, an dem keine Feste gefeiert werden."

Der OB will außerdem grundsätzlich die Genehmigungsstrukturen für Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen innerhalb der Verwaltung so optimieren, dass künftig solche unnötigen Irritationen ausschlossen sind.

Mucke betonte, dass die Integrationsarbeit aller religiösen Gruppen in Wuppertal vorbildlich sei. „Der Umgang miteinander ist von großem Respekt und Dialogbereitschaft geprägt.“

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Antje Zeis-Loi

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen