Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 09.05.2019

Quartiersgartenschau in Ronsdorf

Was im Jahr 2031 als Bundesgartenschau in Wuppertal Wirklichkeit werden soll, macht Ronsdorf in diesem Jahr im Quartier vor: In nur acht Wochen haben die Beteiligten eine Quartiersgartenschau auf die Beine gestellt.

Die „Quga“ lädt alle Interessierten ein, öffentliche Parks und private Gärten, Wälder und Besonderheiten ihres Quartiers zu entdecken. Spaziergänge und Aktivitäten, Führungen und Feste sollen die Vielfalt des Grüns zeigen.

Picobello ins Gartenjahr

Erste gemeinsame Groß-Aktion war der Picobellotag am 30. März, an dem schon einmal für das große Ereignis in den Grünanlagen aufgeräumt wurde. Die Feier des 150-jährigen Bestehens des Ronsdorfer Verschönerungsvereins, Besuche bei der Staudengärtnerei Arends oder Spaziergänge um die Ronsdorfer Talsperre und durch idyllische Bachtäler stehen ebenfalls auf dem Programm. Vorträge, Führungen, Nordic Walking, eine Märchenstunde, eine Krimiführung, Waldbaden, Qi Gong und Yoga komplettieren das Gartenjahr im Stadtteil.

Initiiert hat die Quga der Förderverein Historische Parkanlagen gemeinsam mit dem Stadtverband der Bürger- und Bezirksvereine, unterstützt vom städtischen Ressort Grünflächen und Forsten und dem Verband Garten- und Landschaftsbau NRW. Mit im Boot sind der Ronsdorfer Verschönerungsverein und der Ronsdorfer Heimat- und Bürgerverein.

Programme für die Quartiersgartenschau liegen an vielen städtischen Stellen und natürlich in Ronsdorf aus.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen