Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 05.11.2019

Lyrikwettbewerb in der Zentral­bibliothek

Zehn Preisträger können sich bereits freuen, einer soll vom Publikum gekürt werden: Am Freitag, 8. November, werden in der Zentralbibliothek die Preise des Lyrikwettbewerbs „postpoetry.NRW“ verliehen.

Dort fällen die Gäste des Abends die Entscheidung, wer von den jungen Nachwuchsautoren zusätzlich mit dem Publikumspreis ausgezeichnet werden soll.

Die Gesellschaft für Literatur in NRW und der Verband deutscher Schriftsteller haben in diesem Jahr zum zehnten Mal den Wettbewerb  ausgeschrieben. Gefördert werden soll mit diesem Wettbewerb die Lyrikszene des Landes und besonders die Zusammenarbeit von erfahrenen Lyrikern mit Nachwuchsautoren.

Preisverleihung mit Lesung und Musik

Das Votum der Jury „Lyriker NRW“ fiel auf Johanna Hansen, Marion Gay, Ingeborg Brenne-Markner, Harald Kappel und Thomas Kade. Die getrennt tagende „Junge Jury“ wählte Meike Wanner, Michelle Giering, Josephine Kullat, Karoline Marliani und Lisa Polster aus.

Die öffentliche Preisverleihung mit Kurzlesungen und Gesprächen beginnt um 19.30 Uhr in der Zentralbibliothek, Kolpingstraße 8. Durch das Programm führen Monika Littau und Simone Scharbert. Musikalisch begleitet wird der Abend von Miriam Berger. Der Eintritt ist frei.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen