Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 04.09.2019

„Wodebuen“: Mehr als 220 Aktionen zeigen Vielfalt des Ehrenamtes

Mit mehr als 220 Aktionen beteiligen sich Wuppertaler an der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 13. bis 22. September. Damit wurden die Anmeldungen des Vorjahrs noch übertroffen.

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet bundesweit zum 14. Mal statt. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) ruft in jedem Jahr unter dem Titel „Engagement macht stark“ zur Teilnahme auf.

In Wuppertal gibt es zum zweiten Mal eine stadtweite Beteiligung. In diesem Jahr wird die Kampagne erstmals unter einem eigenen Logo beworben. „Wodebuen“ ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus den Anfangsbuchstaben der Woche des buergerschaftlichen Engagements.

Die Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement hat die zentrale Organisation und Vorbereitung der Woche gemeinsam mit dem Zentrum für gute Taten übernommen. Auf der Internet-Seite www.wodebuen.de können Veranstalter ihre Aktivitäten eintragen. Die Online-Anmeldung ist noch bis zum 12. September möglich. Eine Broschüre mit einer Auflage von 8.000 Stück liegt stadtweit aus. Hier finden Interessierte die Veranstaltungen, die bis zum 31. Juli gemeldet wurden.

Den Abschluss der Ehrenamts-Woche macht am Sonntag, 22. September, das Fest „Wuppertaler bewegen die Stadt“ von 11 bis 18 Uhr am Bahnhof Loh an der Nordbahntrasse.

Bürgerschaftliches Engagement

Für das Zentrum für gute Taten steht die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements im Vordergrund. „Wir arbeiten mit über 400 Vereinen zusammen und denen die Chance zu geben, ihre Arbeit zu präsentieren, ist für uns Ehrensache. Dafür machen wir gerne auch ehrenamtlich mal ‚Überstunden‘“, sagt Ralf Keller, 1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins. Die aktuelle Kampagne mit Logo zeigt schon jetzt Erfolg: Mehr als 220 Termine sind bereits veröffentlicht. Im vorigen Jahr gab es 160 Veranstaltungen.

Ausdrückliches Lob gibt es dafür von Oberbürgermeister Andreas Mucke: „Das ist eine Steigerung von 50 Prozent, auf die wir stolz sein können und die wieder einmal zeigt, wie engagiert die Menschen in unserer Stadt sind. Allen Beteiligten ganz herzlichen Dank für dieses Engagement!“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen