Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 08.04.2020

Autobahnabfahrt gesperrt – Umleitungen geregelt

Das Land hat wegen Hohlräumen unter der Straße die Abfahrtsrampe von der A 46/ L 74 in Richtung Dortmund zur A 535 nach Essen komplett gesperrt. Das städtische Verkehrsressort macht darauf aufmerksam, dass es zwei Umleitungsmöglichkeiten gibt.

Autofahrer können dem „roten Punkt“ folgen und bis zur Abfahrt 32, Varresbeck, fahren, dort wieder zurück auf die A 46 in Richtung Düsseldorf fahren und dann am Sonnborner Kreuz die Abfahrt zur A 535 nehmen.

Zweite Variante: Autofahrer setzen ihre Fahrt bis zur Abfahrt Varresbeck fort, fahren auf die B 7, Düsseldorfer Straße in Richtung A 535 und von dort an der Auffahrt Dornap auf die Autobahn nach Essen.

Das Verkehrsressort hat die Ampelanlage an der Abfahrt Varresbeck der neuen und kurzfristig eingerichteten Umleitung angepasst.

Der Landesbetrieb Straßen wird die Hohlräume im Untergrund mit einer Betonemulsion verfüllen. Eingeplant sind aktuell zwei Wochen Bauzeit.

Erfolgreich beendet wurden am vorigen Wochenende die Bauarbeiten am Deutschen Ring, wo im Dezember vorigen Jahres die Straße ebenfalls abgesackt war. Grund waren auch hier Hohlräume unter der Straße. Im Anschluss an die Kanal-und Versorgungsarbeiten der Wuppertaler Stadtwerke hat die Stadt auf 2.000 Quadratmetern eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Der Verkehr kann seit Montag wieder uneingeschränkt fahren. Die noch notwendigen Markierungsarbeiten erfolgen nach Beendigung der Autobahnsperrung.

Seite teilen