Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 21.04.2020

Von der Heydt: Museum to go

Lehrreich, unterhaltend und auch was zum Schmunzeln: Das Von der Heydt-Museum bietet online einige Appetit-Häppchen "to go" für alle, die die Kunst in diesen Zeiten vermissen.

Mit den neuen Online-Angeboten kommt das Museum nun zu den virtuellen Besuchern nach Hause. "Das Ganze ist natürlich auch ein Appetizer für die anstehende Digitalisierung des Museums", erklärt Dr. Roland Mönig, seit Anfang des Monats neuer Direktor am Turmhof.

Angeboten werden Bastel- und Kreativangebot für Kinder zum Download, eine Collage auf den Spuren von Else Lasker-Schüler und Oskar Schlemmer und "Die Kugel des Kopfes, das Dreieck der Nase", ein Film über ein gemeinsames Projekt mit dem Tanztheater und dem Berufskolleg Kohlstraße.

Erst kurz online, aber schon ein Hit in den Sozialen Netzwerken: Die Präsentation der Von der Heydt-Sammlung in Corona-Zeiten. So hat man die wertvolle Sammlung noch nie gesehen: Bilder des Museums im Corona-Modus - Schmunzeln inklusive. https://de-de.facebook.com/von.wuppertal/

Kurzfristig neu gestaltet ist darüber hinaus der Menüpunkt „Sammlung“ auf der Museumsseite – auch dies eine Maßnahme, um den Stärken des Hauses angesichts der Corona-Krise mehr Präsenz im digitalen Raum zu verleihen. Der User wird jetzt mit einer Auswahl von Highlights begrüßt, die in hinterlegten Kurztexten beschrieben und eingeordnet werden: https://www.von-der-heydt-museum.de/hauptwerke.html

Museum to go

Hier geht's direkt zum neuen Angebot

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen