Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 19.08.2020

Oberbürgermeister Mucke: Gespräch zur Lösung für Lärmproblem auf der Uellendahler Straße

Gemeinsam mit Polizeipräsident Markus Röhl, aber auch mit dem Betreiber eines Schnellimbisses und anderen Anliegern will Oberbürgermeister Andreas Mucke für eine dauerhafte Lösung für die Lärmbelästigung an der Uellendahler Straße sorgen.

„Seit einigen Wochen erreichen mich Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, die im Umfeld des Schnellimbisses an der Uellendahler Straße wohnen. Sie beklagen sich über unzumutbaren Lärm in den Abend- und Nachtstunden. Dieser wird durch eine Gruppe von Autofahrern ausgelöst, die sich unverantwortlich und ordnungswidrig verhalten“, erläutert Mucke den Auslöser für seine Initiative.

„Diese Kritik kann ich sehr gut verstehen. Es darf nicht sein, dass wenige Menschen durch ihr Verhalten viele andere belästigen. Provozierter Autolärm durch Raserei, durchdrehende Reifen oder aufheulende Motoren sowie laute Musik stören die Anwohner. Ich bin mir daher mit Polizeipräsident Markus Röhrl einig, dass wir kurzfristig alle Möglichkeiten ausschöpfen müssen, um dieses Problems in der Uellendahler Straße Herr zu werden“, so Mucke.

Mucke kündigte ein Gespräch an, zu dem auch die die Betreiber und der Eigentümer des Schnellimbisses und der angrenzenden Kfz-Werkstatt gebeten werden. „Denn: Kontrollen durch Ordnungsamt und Polizei allein reichen offensichtlich nicht aus. Wir brauchen eine nachhaltige und dauerhafte Lösung und dazu die Hilfe dieser Unternehmen.“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen