Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 17.12.2020

Robin Hood wieder online

Im Stream: Das Schauspiel Wuppertal zeigt sein Familienstück "Robin Hood" online.

Das Schauspiel Wuppertal zeigt sein diesjähriges Familienstück ›Robin Hood‹ im Stream. Und weil es so schön war, gibt es nun eine Zusatzvorstellung. ›Robin Hood‹ ist noch einmal im Stream zu sehen: Am Samstag, 23. Januar, ab 15 Uhr. Dann steht der Video-Stream für 24 Stunden zur Verfügung.

Zu den von Autor und Regisseur Henner Kallmeyer geschriebenen Szenen hat der Waliser William Shaw eine epische wie liebevolle Musik komponiert. Eingespielt wurde die Musik vom Sinfonieorchester Wuppertal. Das Ensemble auf der Bühne setzt sich aus Mitgliedern des Inklusiven Schauspielstudios und Schauspieler_innen des Schauspiel Wuppertal zusammen. Gezeigt wird der Mitschnitt der internen Premiere, der mit mehreren Kameras von der Wuppertaler Filmproduktionsfirma Wupperwerft erstellt wurde.

Theaterbesuch auf dem Sofa

»Wir sind uns bewusst, dass ein Stream keinen Theaterbesuch ersetzen kann, freuen uns aber, dass wir unserem Publikum das Familienstück doch noch in der Weihnachtszeit zeigen können.«, so Schauspielintendant Thomas Braus. Die Zuschauer_innen kaufen sich online ein Ticket (10 Euro) für den Stream und erhalten einen personalisierten Zugang zum Stream, der dann für 24 Stunden verfügbar ist.

Das diesjährige Familienstück des Schauspiel Wuppertal, ›Robin Hood‹, erzählt die Legende um den mittelalterlichen Helden aus einer ganz neuen Perspektive: Superheldinnen braucht das Land! Gerade jetzt, wo der finstere Guy Gisborne den König von England stürzen und das friedvolle Zusammenleben von Normannen und Sachsen zerstören will. Prinzessin Robin von Locksley, die Nichte des Königs, muss das verhindern. Sie begibt sich auf ein spannendes Abenteuer durch den Wald von Sherwood, um nach Robin Hood zu suchen.

»Wenn das Land einmal in Not gerät, wird er zurückkommen … hat er versprochen!«

Sie kennt die vielen Geschichten über ihn. Wenn sie wirklich wahr sind und Robin ihren Namensvetter finden kann, wird bestimmt bald wieder alles gut, England gerettet und ihr Onkel, König Richard, befreit. Doch der Wald ist groß und auch ein bisschen angsteinflößend, vor allem, wenn es dunkel wird. Was raschelt denn da? Ist das ein Bär? Prinzessin Robin nimmt all ihren Mut zusammen, lernt zu Fechten, zu Tricksen und kämpft für Gerechtigkeit – wie eine richtige Heldin! »Wie«?!

Termine

›Robin Hood‹ ist noch einmal im Stream zu sehen: Am Samstag, 23. Januar, ab 15 Uhr. Dann steht der Video-Stream für 24 Stunden zur Verfügung.

Vorverkauf

Der Vorverkauf endet jeweils eine Stunde vor dem Stream-Termin. Die Zugangsdaten sind auf ein Endgerät beschränkt und nicht übertragbar. Tickets und Informationen unter

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Uwe Schinkel
Seite teilen