Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 18.12.2020

Nordbahntrasse: Tunnel Schee schließt für Fledermäuse

Der Tunnel Schee, der im Nordosten der Stadt die Wuppertaler Nordbahntrasse mit der Sprockhöveler Glückauf-Trasse verbindet, wird wie in den Jahren zuvor zum Schutz der dort überwinternden Fledermäuse geschlossen.

Die Schließung ist eine Auflage der Bezirksregierung Düsseldorf. Die Sperrung der Tunnelanlage wird vom 30. Dezember ab 9 Uhr bis zum 2. Januar gegen 10 Uhr andauern. Darüber hinaus wird es eine eingeschränkte Nutzbarkeit des Tunnels von Mitte Februar bis Mitte April geben. Der Tunnel wird in dieser Zeit nachts nicht beleuchtet sein. 

Während dieser Zeit darf die Anlage weder befahren noch begangen werden. Die dort überwinternden Fledermäuse benötigen diese beruhigte Phase, um aus ihren Winterquartieren ungestört ausfliegen zu können.

Artenschutz erfolgreich

Da die Artenschutzmaßnahmen beim Ausbau des Tunnels gute Erfolge zeigen und auch die bisherigen Fledermausuntersuchungen positiv bewertet werden, konnte bislang auf die ursprünglich verordnete Wintersperrung von Anfang November bis Mitte April verzichtet werden.

Die Städte Wuppertal und Sprockhövel bitten die Nutzer der Trasse, während der Sperrzeiten die ausgeschilderte Umleitungsstrecke über die Straßen Holtkamp – Frielinghausen zu nutzen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen