Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 04.06.2020

Schulen: Siegesstraße und Else Lasker-Schüler sollen auf die Hardt

Die Gebäude der Schulen Siegesstraße und Else Lasker-Schüler sollen in den kommenden Jahren saniert werden. Während der Bauzeit sollen die Schülerinnen und Schüler beider Schulen nacheinander auf die Hardt ziehen. So sehen es die Pläne der Stadt vor.

Dazu soll die ehemalige Justizvollzugsschule auf der Hardt vom Land gekauft werden, das Grundstück gehört der Stadt bereits. Das abgängige Gebäude soll abgerissen und durch Container ersetzt werden. Dann soll dort zunächst des Gymnasiums Siegesstraße ihr Ersatzquartier dort finden, anschließend sollen die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Else Lasker-Schüler dort lernen. In dieser Zeit werden die Schulgebäude grundlegend saniert.

Eine Einigung mit dem Land steht noch aus, im Rat soll aber schon einmal ein Vorratsbeschluss herbeigeführt werden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • nockiman
Seite teilen