Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 24.11.2020

Welt-AIDS-Tag 2020: Solidarität schützt!

Auch in diesem Jahr möchte der Arbeitskreis "Welt-AIDS-Tag" am 1. Dezember wieder auf HIV und AIDS aufmerksam machen und aufklären. Auch wenn der Aktionstag dieses Jahr nur unter Corona-Bedingungen stattfinden kann, gibt es ein informatives Programm - mit vielen digitalen Elementen.

2020 wird als das "Corona-Jahr" in die Geschichte eingehen. Besonders vor diesem Hintergrund ist es dem Arbeitskreis "Welt-AIDS-Tag" wichtig, eine weitere Virus-Pandemie nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, nämlich HIV und AIDS.

Gegen Ausgrenzung

Neben dem Schutz vor einer Infektion sind vor allem Solidarität und Akzeptanz im Alltag wichtig, macht der Arbeitskreis "Welt-Aids-Tag" deutlich. Zwar lasse sich heute medizinisch gesehen mit einer HIV-Infektion gut leben. Unwissenheit, Vorurteile und Ausgrenzung sind die größeren Herausforderungen.

Der Arbeitskreis lädt deshalb zum Mitmachen ein: Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler können sich aktiv einbringen, Position beziehen und auf vielfältige Weise Solidarität zeigen. Zum Beispiel durch das Tragen der roten Schleife. Das ist nicht nur zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember, sondern grundsätzlich ein starkes Zeichen der Solidarität.

Auch die vielen Aktionen zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember rufen zur Beteiligung auf. In diesem Jahr ist das Programm coronabedingt etwas knapper und digitaler, aber nicht minder informativ.

Das Programm

Bereits diesen Donnerstag, 26. November, startet das Online-Programm des diesjährigen Welt-AIDS-Tag mit einem Beratungsangebot. „Community Phone“ ist ein Angebot speziell für schwule Männer in Wuppertal. Es ermöglicht eine Beratung und Information auf Distanz in Zeiten von Corona. Die AIDS-Hilfe bietet an diesem Abend ebenfalls einen HIV-Selbsttest an. Er kann kostenlos begleitet durchgeführt werden. Bei Interesse an einem Test ist eine Anmeldung erforderlich unter 0202/45 00 03 oder unter d.viebachaidshilfe.wtalde

Am Dienstag, 1. Dezember, gibt es dann die Videopremiere von „Stimmen starker Frauen“. Anlässlich des Welt-AIDS-Tages hat die Vereinte Evangelische Mission (VEM) in Kooperation mit der AIDS-Hilfe Wuppertal einen Film produziert. In diesem Video erzählen Frauen aus vielen Ländern ihre Geschichten und setzen ein Zeichen für weltweite Solidarität.

Ebenfalls startet um den 1. Dezember die Lesezeichenaktion lokaler Buchhändler und Bibliotheken. Erhältlich sind die Lesezeichen kostenlos in Buchhandlungen im gesamten Stadtgebiet und darüber hinaus. Außerdem haben einige Bibliotheksstandorte anlässlich des Welt-AIDS-Tages Büchertische mit Literatur rund um die Themen HIV und AIDS zusammengestellt. 

Weitere Infos

Online-Programm rund um HIV und AIDS

Zum Arbeitskreis Welt-AIDS-Tag gehören:

  • AIDS-Hilfe Wuppertal
  • AIDS- und STI Koordination
  • Gesundheitsamt, Arbeiterwohlfahrt
  • AIDS-Prävention
  • Arbeitskreis Kirche und AIDS
  • Bergische Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und HIV Beratung
  • Bergische Jugend
  • Beratungsstelle für Drogenprobleme
  • „Gleis 1“
  • Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe
  • Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit und Humane Drogenpolitik
  • Vereinte Evangelische Mission
  • Stadt Wuppertal, Sozialamt – Psychiatrie- und Suchtplanung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen