Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 04.09.2020

Ursache für Brückenabsturz geklärt

Eine zu früh gelöste Lagesicherung war die Ursache dafür, dass bei der Demontage einer maroden Fußgängerbrücke über der Strecke der Deutschen Bahn zwei Träger in das Gleisbett gestürzt sind.

Die Arbeiten sollten durch ein Unternehmen im Auftrag der Stadt in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche während einer Sperrpause des Bahnverkehrs bei ausgeschalteter Oberleitung vorgenommen werden. Weil dabei ein Subunternehmen die Aushubanweisung nicht beachtete, wurde die Sicherung gelöst, bevor die Träger vom Kran aufgenommen waren. Eventuell Schadenersatzansprüche, insbesondere der Bahn, werden dementsprechend an die Firmen weiter gegeben. Die Stadt lobt dennoch den Einsatz der Unternehmen, die den Schaden innerhalb kürzester Zeit behoben und noch in der Nacht ihren Versicherungen angezeigt hatten. So konnte die Strecke früher als erwartet, nämlich am Freitagnachmittag komplett geräumt an die DB übergeben und bereits am Samstag von der DB wieder für den Bahnverkehr freigegeben werden.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen