Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 27.10.2021

Veranstaltungsreihe für kleine und mittlere Unternehmen

Seit 2012 bietet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck vielfältige Unterstützungsangebote für kleine und mittlere Unternehmen – immer mit Blick auf die Nutzung von vorhandenem Fachkräftepotenzial und Wettbewerbsvorteilen.

In der Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität kommt dem Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Schlüsselrolle zu. Schließlich beschäftigt dieses Thema immer mehr Menschen und damit auch die Unternehmen. Kinderbetreuung ist nicht immer und zu jeder Zeit gesichert, immer mehr Menschen übernehmen die Pflege von Angehörigen – weil es eben manchmal nicht anders geht. 

In einer kleinen Veranstaltungsreihe informiert das Kompetenzzentrum über Möglichkeiten, die insbesondere kleine und mittlere Unternehmen haben, um gute Rahmenbedingungen zu schaffen - damit pflegende Angehörige und Familien mit Kindern nicht als Fachkräfte verloren gehen. 

Mehr Zeit für die Familie –mehr Geld für das Unternehmen? Ein Online-Angebot in Kooperation mit der Bergischen IHK 03.11.2021 // 15:00 – 16:30 Uhr

Mittlerweile ermöglichen die meisten Arbeitgeber ihren Beschäftigten eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, um Fachkräfte an das Unternehmen zu binden und positive Effekte zu erzielen. Aber wie genau zahlt sich das Engagement für den Arbeitgeber aus? Sind betriebswirtschaftliche Effekte guter Vereinbarkeit sogar messbar?

Folgendes Programm ist vorgesehen:

• Sigrid Bischof (Trainerin und Auditorin der berufundfamilie Akademie GmbH) zeigt auf, welche Renditepotentiale und welchen Nutzen engagierte Unternehmen verzeichnen. Anhand mehrerer Studien und mit Praxisbeispielen zeigt sie auf: Welche Folgen hätte es für Arbeitgeber, wenn sie keine Angebote machen?

• Dagmar Weßler-Poßberg (Themenfeldleitung Gesellschaftspolitik der PROGNOS AG) stellt das Messinstrument „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ vor. Mit diesem Online-Tool können Arbeitgeber und Personalverantwortliche kontinuierlich feststellen, ob und wie sich Ihre lebensphasenbewusste Personalpolitik Jahr um Jahr verbessert und wo Ihr Engagement im Vergleich mit anderen Unternehmen Ihrer Branche steht.

• Zwei bergische Unternehmen berichten, welche Effekte die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf in ihren Unternehmen konkret hat.

Die Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung erfolgt per Link auf unserer Homepage www.bergisch-competentia.de (Öffnet in einem neuen Tab) unter der Rubrik „Veranstaltungen“. 

Web-Vortrag „Möglichkeiten der betrieblich-unterstützen Kinderbetreuung in kleinen und mittelständischen Unternehmen 09.12.2021 // 14:00 – 15:00 Uhr

Kurz und knackig liefern das Kompetenzzentrum Frau und Beruf gute Praxisbeispiele, wie auch ohne Betriebs-Kita Unterstützung von Beschäftigten mit Kindern möglich ist.

Darüber hinaus wird das Förderprogramm des Bundes vorgestellt. Damit könnten Sie auch Ferien- und Notbetreuung mit Zuschüssen ermöglichen.

Die Anmeldung erfolgt einfach per Mail an Christine Jentzsch – competentia.c.jentzschstadt.wuppertalde

Qualifizierung „Betriebliche Pflege-Coachs“ 15.12.2021 // 9:30 – 14:30 Uhr

Betriebliche Ansprechpersonen sind unabdingbar, um im Unternehmen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Pflege von Angehörigen umzusetzen. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmensnetzwerk W-INNO werden betriebliche Pflege- Coaches ausgebildet, vernetzt und in Austausch gebracht.

Auch kleinere Unternehmen können aktiv das Zukunftsthema Pflege anpacken. Mit betrieblichen Pflege-Coaches stellen Sie Ihr Unternehmen gut für das Zukunftsthema Pflege auf. 

Veranstaltungsort:

Schokoladenfabrik
Obergrünewalder Str. 8a
42103 Wuppertal

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt einfach per Mail an Christine Jentzsch – competentia.c.jentzschstadt.wuppertalde

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen