Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 22.10.2021

Klimawandel auf Wuppertal: Experte liefert Analyse

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf Wuppertal? Eine Antwort auf diese Frage gibt Guido Halbig vom Deutschen Wetterdienst in einem Vortrag.

Die Mitglieder der Ausschüsse für Stadtentwicklung und Bauen, für Umwelt und für Wirtschaft, Arbeit und Nachhaltigkeit sind eingeladen, per Zoom teilzunehmen. Alle weiteren Interessierten können die Veranstaltung auf dem Youtube-Kanal der Stadt Wuppertal verfolgen: https://www.youtube.com/user/StadtWuppertal (Öffnet in einem neuen Tab)

Am Mittwoch, 27. Oktober, um 16.30 Uhr wird der Experte online den „Bericht zu Klima und Klimaentwicklung bis Ende des Jahrhunderts, basierend auf Klimaprojektionen für Wuppertal“ vorstellen. Der Bericht ist eine Kombination aus Klimaanalyse und der Darstellung der ortsspezifischen Auswirkungen des Klimawandels für Wuppertal bis Mitte und bis Ende des Jahrhunderts. Anschließend wird Luise Willen vom Deutschen Institut für Urbanistik über Klimafolgenanpassung informieren. 

 

Dringender Handlungsbedarf

Der mit der Erderwärmung einhergehende Klimawandel ist weltweit und auch in Deutschland zunehmend spürbar. Extreme Wetterereignisse wie Stürme, Hitzewellen, Dürreperioden, Starkregen und Hochwasser treten gehäufter auf und nehmen in ihrer Dauer und Intensität zu. Besonders die Ereignisse der letzten Jahre und vor allem das letzte Hochwasser- und Überflutungsereignis im Juli haben gezeigt, dass ein dringender Handlungsbedarf auch für Wuppertal besteht.

Um sich den aktuellen und den künftigen Herausforderungen des Klimawandels zu stellen, bedarf es zusätzlich einer mittel- und langfristigen Prognose für die Stadt Wuppertal, damit die Stadt sich frühzeitig auf die Auswirkungen des Klimawandels vorbereiten kann. Eine solche Prognose liefert der Experte des Deutschen Wetterdienstes.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Antje Zeis-Loi
Seite teilen