Inhalt anspringen

WuppertalPressemeldung – 07.01.2022

Jahresprogramm 2022 der Ökostation Bauen und Technik: sonnig, windig und auch technisch

Die Stadt Wuppertal unterstützt auf vielen Wegen aktiv den ökologischen Wandel. Das auch jeder Einzelne seinen Beitrag leisten kann, ist mittlerweile eine Binsenweisheit.

Gerade in einer Zeit der steigenden Energiekosten spielt ökologische Technik auch ökonomisch eine immer größer werdende Rolle. Heute lohnen sich vielleicht auch dort Photovoltaikanlagen, wo sie vor Jahren noch unwirtschaftlich gewesen wären. 

Pünktlich zu Jahresbeginn ist jetzt das neue Jahresprogramm der städtischen Einrichtung „Ökostation Bauen und Technik“ erschienen.

Das Programm liegt an vielen Stellen der Stadt aus, kann aber auch online unter www.wuppertal.de/oekostation (Öffnet in einem neuen Tab) eingesehen werden. 

Eine Windturbine

Angeboten werden Beratungen zu Themen wie Schimmelpilz in Wohngebäuden, Dachbegrünung, Photovoltaik, Solarthermie und kleine Windenergieanlagen. Die Beratungen werden unter anderem durch Anschauungsobjekte und Informationsmaterial ergänzt. 

Die Ökostation, Döppersberg 36, ist als städtische Bildungseinrichtung dem Stadtbetrieb Schulen angegliedert. Leiterin ist Diplom-Geographin Anni Dornbach.

Frau Anni Dornbach
Projekt- u.Prozeßmanager/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen